it-swarm.com.de

Spiegeln Sie zwei Monitore mit unterschiedlichen Auflösungen

Ich verwende den folgenden Befehl xrandr, um meinen 17-Zoll-Laptop mit einem externen 27-Zoll-Monitor zu spiegeln, damit ich damit Präsentationen erstellen kann:

xrandr --output LVDS1 --mode 1600x900 --output HDMI1 --mode 1920x1080 --same-as LVDS1

Der externe Monitor (HDMI1) hat jedoch eine Auflösung von 1600 x 900 anstelle von 1920 x 1080.

xrandr Ausgabe:

Screen 0: minimum 320 x 200, current 1920 x 1080, maximum 8192 x 8192
LVDS1 connected primary (normal left inverted right x axis y axis
   1600x900       60.0 +
   1024x768       60.0  
   800x600        60.3     56.2  
   640x480        59.9  
VGA1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI1 connected 1920x1080+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 598mm x 336mm
   1920x1080      60.0*+
   1680x1050      59.9  
   1280x1024      75.0     60.0  
   1440x900       75.0     59.9  
   1280x960       60.0  
   1152x864       75.0  
   1024x768       75.1     70.1     60.0  
   832x624        74.6  
   800x600        72.2     75.0     60.3     56.2  
   640x480        72.8     75.0     66.7     60.0  
   720x400        70.1  
DP1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
24
milarepa

Wenn es Ihnen nichts ausmacht, auf einem Laptop zu schwenken, versuchen Sie Folgendes:

xrandr --output LVDS1 --rate 60 --mode 1920x1080 --fb 1920x1080 --panning 1920x1080* --output HDMI1 --mode 1920x1080 --same-as LVDS1
12
Antoniu Mesesan
xrandr --fb 1920x1080 --output LVDS1 --mode 1600x900 --scale-from 1920x1080 --output HDMI1 --mode 1920x1080 --scale 1x1 --same-as LVDS1

oder Sie könnten es anders herum machen, um die Auflösung von LVDS1 als Basisauflösung zu verwenden, aber dann haben Sie eine geringere Qualität auf HDMI1.

8
jarno

benutze das xrandr --scale-from ... Möglichkeit.

xrandr --output LVDS1 --scale-from 1920x1080 verkleinert das hochauflösende Bild des externen (HDMI1) Monitors auf den LVDS1-Laptopmonitor mit niedrigerer Auflösung.

4

Es scheint, dass xrandr nicht sehr gut mit zwei Monitoren in der --same-as - Konfiguration umgehen kann, wenn die Monitore nicht dieselbe Auflösung haben. Um die höchste gemeinsame Auflösung beider Monitore zu erreichen (eine solche Auflösung ist möglicherweise nicht zufriedenstellend oder gar nicht vorhanden), besteht eine Problemumgehung darin, die Option --scale Zu verwenden. Wenn Sie [monitor 1] Mit Auflösung [resx1]x[resy1] Und [monitor 2] Mit Auflösung [resx2]x[resy2] Wollen, können Sie zum Beispiel verwenden

xrandr --output [monitor 1] --mode [resx1]x[resy1] --output [monitor 2] --same-as [monitor 1] --scale `echo "[resx1]/[resx2]" | bc -l`x`echo "[resy1]/[resy2]" | bc -l`

dabei berechnet `echo "[res*1]/[res*2]" | bc -l` die gewünschten Verhältnisse. Keine Garantie für perfekte Qualität; Beachten Sie außerdem, dass die Qualität der oben festgelegten Auflösungen durch die Auflösung von [monitor 1] begrenzt ist.

3
Hugo Raguet

Das Festlegen der Auflösung erfolgt wie in xrandr source , wenn Sie die Beziehung --same-as Angeben:

case relation_same_as:
    output->x = relation->x;
    output->y = relation->y;

hast du es versucht:

xrandr --output HDMI1 --mode 1920x1080 --output LSVD1 --mode 1600x900 --same-as HDMI1

?

2
Zelda