it-swarm.com.de

Wie wichtig ist das Logo für einen Freiberufler?

Wie wichtig ist ein Logo für einen Freiberufler?

Wenn ich eine kleine statische Website entwerfen möchte, auf der ich mich mit "about" -, "skills" -, "portfolio" - usw. - Seiten darstelle, möchte ich das Design so einfach wie möglich halten.

Ist es wichtig, sich viel Zeit zu nehmen und zu versuchen, ein abstraktes Logo zu entwerfen, das mich als Freiberufler repräsentiert, oder was ich tue?

Arbeit, die ich mache: Webdesign und -entwicklung, kundenspezifische Lösungen usw.

Zielgruppe: Kleinunternehmer und potenzielle Personalvermittler?

3
sdadffdfd

Ein Logo, eine Marke oder eine Dienstleistungsmarke ist ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Markenidentität. Es ist die bekannteste visuelle Darstellung Ihrer Organisation. In gewisser Weise ist es das öffentliche Gesicht Ihrer Organisation. Das heißt Wenn Sie an ATT, Ford, McDonald's, Google usw. denken, was ist das erste Bild, das Ihnen in den Sinn kommt? Es ist wahrscheinlich ihr Logo - das Symbol, die Farben, die besondere Art der Behandlung usw.

Fast alle Organisationen und Unternehmen haben eine Art Markenzeichen. Es kann sich um ein einfaches schwarz-weißes Logo handeln oder um ein aufwendiges grafisches Vollfarben-Logo, aber jede Organisation, die ernst genommen werden möchte muss eines haben.

Auch wenn Sie nur ein einzelner Freiberufler sind, braucht Ihr Unternehmen eine Marke. Sie benötigen etwas, das potenzielle Kunden mit Ihrem Unternehmen in Verbindung bringen und das Sie von Mitbewerbern unterscheidet. Wenn Sie kein Logo haben, lautet Ihre persönliche Marke Anonymität.

Überlegen Sie, was professioneller und einprägsamer ist:

  1. Eine einfache weiße Visitenkarte mit einem einfachen, gleichgroßen Text für den Namen, den Titel, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse und die Website der Person
    -gegen-
    eine Visitenkarte mit genau den gleichen Informationen, aber diesmal in zweifarbigem Design, nachdenklicher Typografie und mit dem Namen, der in einer schönen, schweren, stilisierten Schrift auf der Karte prangt?
  2. Verträge, Rechnungen, Berichte usw. in einfachen weißen Umschlägen, die einfach und stationär sind und so aussehen, als wären sie aus vorrätigen Word - Vorlagen erstellt worden (einige tragen den Namen des Auftragnehmers, andere nicht; einige sind in Arial, andere in Times New Roman (verschiedene Schriftgrößen usw.)
    -gegen-
    Alles in der offiziellen Firma stationär mit identischen professionell gestalteten Briefköpfen mit Firmenlogo, einheitlichen Schriftarten und Formatierungen in allen Dokumenten und Mitteilungen sowie alles, was in benutzerdefinierten Umschlägen ankommt - auch mit dem Logo des Auftragnehmers.
  3. Eine einfache Website mit einem allgemeinen Wordpress-/Joomla-/Drupal-Thema, auf der der Name des Freiberuflers im einfachen Text ganz oben steht.
    -gegen-
    Eine professionell gestaltete Website mit einem Farbschema und einem visuellen Stil, der zum professionell gestalteten Logo im Impressum passt.

Welcher der beiden oben beschriebenen Ansätze bietet Ihrer Meinung nach ein besseres und unvergesslicheres Kundenerlebnis? Beide erledigen den Job, aber einer von ihnen erinnert den Kunden an jeder Ecke daran, dass sie mit demselben Unternehmen zu tun haben, und stärkt die Marke im Kopf des Kunden. Wenn Ihre Markenbotschaft also Freundlichkeit und Professionalität lautet, wird der Kunde jedes Mal daran erinnert, wie freundlich und professionell Sie sind.

Ein gut gestaltetes Logo spielt dabei eine zentrale Rolle. Wenn Sie alle Geschäftssicherheiten mit einem Stempel versehen, entsteht eine zusammenhängende Erfahrung für den Kunden. Und es ist besonders wichtig für einen einzelnen Freiberufler, da es Sie von einer anderen Privatperson unterscheidet.

Das heißt Wenn Sie sehen, dass "Joe Jackson" auf einem Blatt Papier gekritzelt oder gedruckt ist, sieht das wie ein zufälliger Name aus. vielleicht ist er ein Buchhalter oder ein Bauarbeiter oder ein Burgerflipper oder vielleicht nur ein 14-jähriger Junge - wer weiß? Wenn dieser Name jedoch mit einer Schriftbehandlung stilisiert und in ein Logo umgewandelt wird, wird er sofort anders wahrgenommen. Jetzt ist es der Name einer Anwaltskanzlei oder einer anderen Art von Fachmann. Und wenn dieser Name ein grafisches Logo trägt, können Sie sogar auf einen Blick erkennen, dass er ein Webentwickler, ein Grafikdesigner oder was auch immer ist.

Wenn Sie in Bezug auf Ihre Website kein Logo haben, kann der Besucher dann feststellen, dass es sich hier nicht um eine persönliche, sondern um eine geschäftliche Website handelt? Der erste Eindruck entsteht in den ersten 5 Sekunden. Wird der erste Eindruck des Besuchers "das sieht aus wie ein persönlicher Blog" oder "das ist eine professionelle Geschäftsseite" sein?

5
Lèse majesté

Ich würde ein Logo nur dann implementieren, wenn es entweder die Art von Arbeit darstellt, zu der Sie in der Lage sind, oder wenn Sie Grund zu der Annahme haben, dass es das Vertrauen der Kunden in die Bezahlung Ihrer Dienstleistungen stärkt - Ihre Arbeit sollte für sich selbst sprechen (eine Ausnahme: wenn Ihre Dienstleistungen umfassen Logodesign). Geben Sie sich also nicht mit einem mittelmäßigen Logo zufrieden, nur weil alle anderen eines haben.

2
danlefree