it-swarm.com.de

Neustart oder "systemctl daemon-reload" für Änderungen an /etc/systemd/system.conf?

Erfordert eine Änderung der Optionen in /etc/systemd/system.conf von systemd innerhalb von CentOS-7 einen Neustart oder reicht "systemctl daemon-reload" aus?

10
Jeff Kubina

Nein, daemon-reload lädt alle Gerätedateien neu, nicht die Konfiguration für systemd selbst. Jedoch, # systemctl daemon-reexec führt systemd erneut aus und veranlasst es dabei, seine neue Konfiguration zu verarbeiten.

Aus der systemctl-Manpage:

daemon-reexec
       Reexecute the systemd manager. This will serialize the manager
       state, reexecute the process and deserialize the state again. This
       command is of little use except for debugging and package upgrades.
       Sometimes, it might be helpful as a heavy-weight daemon-reload.
       While the daemon is being reexecuted, all sockets systemd listening
       on behalf of user configuration will stay accessible.

Wenn auf der Manpage angegeben ist, dass Daemon-Reexec für Paket-Upgrades nützlich ist, bedeutet dies zum großen Teil, dass dieser Befehl alle neuen Binärdateien ausführt und seine Konfigurationen erneut verarbeitet. Das RPM, mit dem wir systemd aktualisieren, enthält jedoch bereits ein Skript, sodass es bei einem normalen Upgrade normalerweise nie benötigt wird.

Oder Sie können neu starten. Beides geht.

15
Spooler