it-swarm.com.de

SQL Server: Mehrere Verfügbarkeitsgruppen, ein Cluster. Wie behalte ich den primären Clusterknoten als primären?

Ich habe ein Datenbankserver-Setup, in dem drei SQL Server-Datenbankinstanzen auf drei Knoten eines Windows Server-Failoverclusters (WSFC) eingerichtet sind.

Der Systemadministrator, der für den Windows-Cluster verantwortlich ist, beschuldigt mich, den primären Clusterknoten manuell als etwas anderes als das festgelegt zu haben, was er ist.

Können fehlgeschlagene Verfügbarkeitsgruppen auf sekundäre Replikate übertragen werden, die beim Neustart bei ihrer automatischen Übernahme berücksichtigt werden, und dazu führen, dass der zugrunde liegende Windows Server-Failovercluster den primären Knoten wechselt und nicht zurückschaltet?

Dies kann zu einem ablenkenden Problem werden und mich davon abhalten, meine Arbeit zu erledigen. Ich hoffe, dass ich in die richtige Richtung weisen kann, damit dies nicht noch einmal passiert.

4
J.D. Walker

Aus Kommentaren konvertiert:

Beziehen Sie sich auf die Kernclusterressourcen? Wenn ja, lautet die Antwort "Nein". Ein Failover der Clusterrolle für die Verfügbarkeitsgruppe hat keine Auswirkungen auf die Kernclusterressourcen. Die Kernclusterressourcen werden natürlich auf einen anderen Knoten übertragen, wenn der aktuelle Eigentümer neu gestartet wird oder die Konnektivität verliert. Dieses Verhalten wird jedoch nicht durch die Auswirkungen auf die AG-Ressourcen beeinflusst. - Tony Hinkle

Damit die Failoverclusterrolle auf den "primären" Knoten zurückgreifen kann, müssen Sie:

  1. Konfigurieren Sie den Primärknoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Clusterrolle. Klicken Sie auf "Eigenschaften". Konfigurieren Sie auf der Registerkarte "Allgemein" die "Bevorzugten Eigentümer" so, dass der gewünschte Primärknoten der einzige "bevorzugte" Eigentümer ist.

  2. Wechseln Sie zur Registerkarte "Failover", wählen Sie die Option "Fallback zulassen" und legen Sie die gewünschten Optionen für den Fallback fest.

5
Max Vernon

Kompromiss erzielt nach einem vergeudeten Morgen. König Sysadmin entschied, dass nichts auf C als Grundschule sein könnte, nicht einmal für einen Moment. Sogar mein Kompromiss mit automatischen Jobs, die uns alle per E-Mail erreichen würden, wurde abgelehnt.

Trotzdem habe ich C als manuelles Failover festgelegt. Wenn A neu gestartet wird, werden alle AGs (derzeit fünf) auf B umgeschaltet. Er ist damit einverstanden, dass ich manuell auf A zurückfalle, wenn sichergestellt ist, dass die Datenbanken in Ordnung sind.

0
J.D. Walker