it-swarm.com.de

SQL Server 2008-Datenbankwiederherstellungsfehler - Sicherungsgerät 15105 kann nicht geöffnet werden

Ich versuche, aus einem Backup wiederherzustellen, und erhalte den folgenden Fehler

Nachricht 3201, Ebene 16, Status 2, Zeile 1
Sicherungsgerät 'Z:\FULL_BACKUP.bak' kann nicht geöffnet werden. Betriebssystemfehler 3 (Text für diesen Fehler konnte nicht abgerufen werden. Grund: 15105).
Nachricht 3013, Ebene 16, Status 1, Zeile 1
RESTORE DATABASE wird abnormal beendet.

Der Code, den ich in SQL Server verwendet habe, lautet wie folgt (ich habe auch versucht, die Dialogbildschirme zu verwenden, und das gleiche Ergebnis erhalten).

RESTORE DATABASE DEX
FROM DISK = 'Z:\FULL_BACKUP.bak'
WITH MOVE 'Decri' TO 'E:\Test\DEX.mdf',
MOVE 'Decri_log' TO 'E:\Test\DEX.LDF'

Es kann erwähnenswert sein, dass "FULL_BACKUP" von demselben SQL Server ohne Probleme erstellt wird (daher gehe ich davon aus, dass der Server über Berechtigungen verfügt).

Laufwerk Z ist ein Netzwerkpfad, für den alle Domänenbenutzer vollen Zugriff haben.

Die vollständige Sicherung beträgt 200 GB

Laufwerk E (lokal) verfügt über 500 GB freien Speicherplatz

Jede Hilfe wäre dankbar.

OS-Fehlercode 3 lautet ERROR_PATH_NOT_FOUND : Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden. Mit einem Pfad, der mit Z: Beginnt, sagen mir meine pshyhischen Kräfte, dass es sich um ein zugeordnetes Laufwerk handelt. Die Laufwerkszuordnung ist Sitzungsbereich und ich bin überzeugt, dass Ihre Service-Sitzung nicht siehe Z:. Das Zuordnen eines Laufwerks, das von einem Dienst gesehen werden soll, ist für alle praktischen Zwecke nmöglich .

Verwenden Sie einen gültigen Pfad. Verwenden Sie NC-Namen wie \\server\share. Berücksichtigen Sie die Sicherheitsaspekte von Identitätswechsel und Delegierung beim Zugriff auf Remotefreigaben.

16
Remus Rusanu

In der Tat scheint die Verwendung des UNC-Pfads in SQL funktioniert zu haben (seltsamerweise haben die Dialogbildschirme immer noch nicht funktioniert, aber der wichtige Faktor ist, dass die schnelle Antwort hier das Problem behoben hat (vielen Dank!)

RESTORE DATABASE [RESTOREDB] FROM  DISK = N'\\SERVER\PATH\FULL_BACKUP.bak' WITH  FILE = 3,  
MOVE N'myDB' TO N'E:\Test\DEX.mdf'
MOVE N'myDB_log' TO N'E:\Test\DEX.LDF',  NOUNLOAD,  STATS = 10
GO
2
Sean