it-swarm.com.de

Serverkonfiguration auf neuen Computer migrieren

Ich habe einen VServer (Ubuntu 14.04) mit einigen Problemen, bei denen hier und auch vom Hoster eine Neuinstallation des Betriebssystems vorgeschlagen wurde.

Ich hatte vor, alle Konfigurationen, installierten Pakete usw. außer den wenigen fehlerhaften zu klonen. Ich fand eine Menge Anweisungen zum Migrieren verschiedener Teile des Betriebssystems, aber keine vollständigen Anleitungen/Skripte. Da ich über diese Tatsache sehr überrascht bin, habe ich mich gefragt, ob jemand eine kennt.

Es sollte enthalten:

  • benutzer
  • zuhause
  • /etc
  • eingerichtet
  • pakete
  • / var/www
  • / var/vmail
  • / opt
  • datenbanken: MySQL und PostGresQL
  • etc.

einschränkungen sind:

  • die Server haben nicht die gleiche Hardware
  • ich kann keine Pakete auf dem Quellsystem installieren
  • nur ssh zugang
1
meles

Aufgrund meiner mehrjährigen Erfahrung mit echter Hardware oder Cloud-Instanzen würde ich Ihnen empfehlen, die Konfiguration nicht von einer alten Installation zu kopieren, es sei denn, es handelt sich um etwas wirklich Spezifisches.

Auch jetzt, 2016/12, würde ich Ihnen nicht empfehlen, auf Ubuntu 14.04 zu bleiben, es sei denn, Sie haben etwas, das von dieser Version kaum abhängig ist.

Ich habe "grundlegende Skripte" für verschiedene Arten von Instanzen, einschließlich aller grundlegenden Pakete und Einstellungen, die ich benötige - so etwas wie "Dockerfile" mit allen Installationsschritten. Es enthält "must have" -Pakete und stellt sicher, dass Sie beim Erstellen eines neuen Computers eine stabile Umgebung haben.

Der einzige Fall, in dem ich eine vorhandene Instanz wirklich klone, ist ein neues MySQL-Replikat in GCE, da dies viel Zeit spart und alle Replikate gleich sein sollen.

So dumm das auch klingt, ich würde dir empfehlen, "Maschine aus Kratzern zu machen". Denn wenn Sie Probleme auf alten Maschinen nicht lösen können, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie am Ende zumindest einige Probleme zusammen mit der alten Konfiguration duplizieren.

Und noch etwas - es ist im Allgemeinen nicht gerade sinnvoll, mysql und postgresql auf einem Computer oder einer Instanz auszuführen, es sei denn, es handelt sich um sehr kleine und nicht stark genutzte Datenbanken. Beide Datenbanken haben ganz unterschiedliche Strategien für die Arbeit mit Speicher und Datenträgern. Um eine gute Leistung beider Datenbanken zu erzielen, müssten Sie ein wenig an ihren Einstellungen herumspielen.

2
JosMac

Das Klonen eines gesamten Servers ist normalerweise nicht der richtige Ansatz. Das klärt einfach alle Probleme. Typischerweise wird der folgende Ansatz gewählt

  • Bauen Sie einen neuen Server
  • Installieren Sie die erforderliche Software
  • Daten klonen

Wenn Sie in der Lage sein möchten, die Konfiguration dieses und anderer Server langfristig und in großem Maßstab zu verwalten und das Ganze bei Bedarf schnell auf ein neues System zu migrieren, empfehle ich dringend ein modernes Konfigurationsmanagement-Tool Entwickelt, um die Bereitstellung und Erstellung eines neuen Servers zu automatisieren. Chefkoch, Marionette und Ansible kommen mir in den Sinn. Aber ich empfehle Ansible, weil es einfach zu bedienen und ohne Agenten arbeitet.

In Ihrer Frage fehlen einige wichtige Details, z. B. ob es sich um eine VM) handelt, welche Software installiert ist, wie der Server verwendet wird. Für diese Details muss möglicherweise die Vorgehensweise geändert werden ein neues System bauen.

0
JDS

Clonezilla erledigt den Job, schließt die Festplatte Ihres neuen Computers über USB an und bootet dann über die Clonezilla-CD. Befolgen Sie die Anweisungen, um die Quellfestplatte auf den externen USB-Stick zu klonen. Seien Sie vorsichtig und vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Festplatte auf die richtige Quelle klonen. Nach Abschluss des Klons legen Sie Ihre Festplatte in den neuen Computer ein.