it-swarm.com.de

SEO Einfluss auf die Darstellung von Benutzerdaten ohne Login

Ich möchte auf unserer Website eine Funktion entwickeln, mit der ich einem Benutzer anhand von Cookie-Daten seinen Namen anzeigen kann. Es wird kein Login benötigt. Wir werden den Namen des Benutzers basierend auf der vorherigen Interaktion auf unserer Website abrufen.

Ich mache mir Sorgen, ob das SEO-Ranking Auswirkungen haben könnte, wenn ich es auf einer der Seiten implementiere, die bei Google einen guten Rang haben. Wird Google dafür bestraft, dass Benutzerdetails ohne Authentifizierung angezeigt werden? und wird mein Ranking dadurch beeinflusst, dass ich den Inhalt anpasse?

4
Archit

Kurz gesagt: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie eine negative Auswirkung auf die Suchmaschinenoptimierung sehen, aber es könnte trotzdem keine gute Idee sein.

Google verhängt derzeit keine manuellen oder algorithmischen Strafen für die Anzeige von Nutzerdetails ohne Authentifizierung. Die do punish "cloaking" (dh Google zeigt andere Inhalte an als einem menschlichen Nutzer), aber was Sie vorschlagen, würde dies in der Praxis nicht tun als solche eingestuft werden.

Diese Richtlinie dient der Bekämpfung von Dingen, die Suchmaschinen-Rankings manipulieren und/oder schlechte Benutzererfahrung zur Folge haben. Dies ist auch nicht der Fall, und tatsächlich sind geringfügige Anpassungen an einzelne Benutzer, z. B. das Anzeigen von standortbezogenen Informationen, mittlerweile alltäglich, harmlos und oft nützlich.

Abgesehen davon möchten Sie möglicherweise die Auswirkungen auf die Benutzer berücksichtigen. Die Menschen sind zunehmend paranoid in Bezug auf Online-Sicherheit, und das nicht ohne Grund. Würde das Anzeigen von Namen ohne Anmeldung einige Benutzer ärgern, beunruhigen oder sogar erschrecken? Das wäre mein Hauptanliegen bei Ihrem Vorschlag.

4
GDav

Verstehen Sie die einfache Grundregel von SEO.

Wenn die Seite öffentlich ist (Nutzer und Googlebot können darauf zugreifen), präsentieren Sie sie beiden.

Wenn Sie eine bessere Nutzererfahrung basierend auf Cookies oder einem anderen Mechanismus wünschen, beschränken Sie diese auf den Nutzer und lassen Sie Google nicht zu, dass eine andere Version derselben Seite angezeigt wird.

Was ich empfehlen kann, ist eine klare Unterscheidung zwischen öffentlichen und privaten Seiten. Öffentliche Seite, allen gleich präsentieren. Auf der privaten Seite (basierend auf Cookies oder Passwörtern) können Sie tun, was Sie möchten.

Wenn jedoch eine Cookie-basierte Änderung auf der Seite sehr begrenzt ist, hat dies möglicherweise keine wesentlichen negativen Auswirkungen.

Alternativ

Basierend auf der Cookie-Erkennung können Sie den Nutzer an eine URL-Struktur senden, die Google nicht lesen kann.

Beispiel:

Wenn ein Cookie erkannt wird, senden Sie es an:

example.com/limited/user

Und lassen Sie Google nicht mit robots.txt crawlen/begrenzen.

Fazit:

Implementieren Sie eine intelligente Lösung, die die Benutzerfreundlichkeit verbessert.

0
TopQnA