it-swarm.com.de

Ist ein Meta-Refresh-Tag von null Sekunden für einen Blogger-Beitrag eine geeignete Lösung?

Blogger bietet keine Möglichkeit, einen Beitrag (oder das gesamte Blog) auf einen externen Domain-Namen umzuleiten (z. B. mydomain.com). Eine davon ist schlägt vor , um einige Meta-Refresh-Tags von null Sekunden in der Kopfzeile zu verwenden, um dieses Problem zu lösen.

Wird diese Praxis von Google und anderen Suchmaschinen in Bezug auf SEO akzeptiert? Werden der PageRank und die Signale, die an den alten Beitrag gesendet werden, am mydomain.com an den neuen Beitrag gesendet?

REM: Die Einstellung von mydomain.com als Domain-Name meines Blogger-Blogs ist keine Option. Mir ist auch das Javascript solution bekannt, aber dies wird von Google nicht akzeptiert. Alternativlösungen sind ebenfalls willkommen, sofern sie für einen SEO-Gesichtspunkt gültig sind.

P.S.: Es ist etwas länger als 2 Wochen her, dass ich diese Methode verwende und Google beschwert sich nicht. Links werden ordnungsgemäß weitergeleitet, wenn ich in der Google Search Console einchecke.

3

HTML-META-Aktualisierung ist keine 301-Umleitung

Obwohl das Ergebnis dasselbe ist, sind sie technisch sehr unterschiedlich, da der Header-Status zurückgegeben wird. Eine Meta-Aktualisierung gibt 200 OK-Header-Antwort zurück, während eine ordnungsgemäße Umleitung den 1 dauerhaft verschoben -Header-Status zurückgibt.

HTML Meta Refresh wird unterstützt

Soweit ich weiß, behandeln Bing und Yahoo die Meta-Aktualisierung ähnlich einer 301-Weiterleitung. Googles @JohnMueller ( G + , Pro Webmasters ) hat kürzlich ein Suchmaschinenhandbuch für 301, 302, 307 und andere Weiterleitungen veröffentlicht. Er erwähnt, dass von JavaScript-Meta-Aktualisierungen abgeraten wird, und spricht im Handbuch nicht über HTML-basierte Meta-Aktualisierung, bis ein Benutzer dies in einem Kommentar erwähnt.

Disa Johnson 7. April 2016 +

Inktomi behandelte Meta Refresh Content = 0 in den alten Tagen als 301. Schade, dass G & John "nicht empfohlen" sagen, obwohl es in gewissem Maße verständlich ist, denke ich. Trotzdem hätte ich lieber die Option, falls es gelegentlich benötigt wird.

John Mueller 8. April 2016 +

+ Disa Johnson Wir unterstützen auch Meta Refresh. Das W3C hat sie seit dem Jahr 2000 entmutigt ( https://www.w3.org/TR/WCAG10-CORE-TECHS/#auto-page-refresh ) und wir sehen regelmäßig, dass Websites durcheinander geraten sie (z. B. nach einiger Zeit automatisch aktualisieren, um die Anzahl der Seitenaufrufe zu erhöhen). Wenn Sie also die Wahl haben, würden Sie bevorzugen, dass Websites einen der anderen unterstützten Typen verwenden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Google dasselbe belohnt. Dies wird wahrscheinlich niemals bestätigt oder verweigert.

4
Simon Hayter