it-swarm.com.de

Ist es möglich, Schalter in Traceroute-Hopfen aufzunehmen?

Ich habe mich gefragt, ob es überhaupt möglich ist, einen Dell Powerconnect 2848 -Schalter anzuzeigen, wenn interne Traceroutes ausgeführt werden. Dies würde bei der Diagnose von Problemen helfen und es viel einfacher machen, zu erkennen, wo Probleme auftreten.

Laut Datenblatt ist dieser spezielle Schalter den Ebenen 2 und 3 bekannt. Ich bin mir nicht ganz sicher, was das bedeutet.

Ist das möglich?

24
dannymcc

Nein. Die durch traceroute angezeigten Hops zeigen den Pfad an, dem ein IP-Paket in einem gerouteten Netzwerk (Schicht 3) folgt. Router werden angezeigt und Switches nicht.

Switches sind von Natur aus ein Layer-2-Gerät: Sie empfangen und leiten Ethernet-Frames weiter und verwenden die Ziel-MAC-Adresse, um den richtigen Zielport zu bestimmen. Einige Switches können auch als Router fungieren. Wir nennen solche Geräte "Layer 3-Switches". Selbst ein Layer-3-Switch wird nicht unbedingt auf einer Traceroute angezeigt, da ein Großteil des durch einen solchen Switch fließenden Datenverkehrs Layer-2-Verkehr in seinem eigenen Subnetz ist.

In jedem Fall ist der PowerConnect 2848 kein Layer 3-Switch. Es ist nur für QoS-Zwecke "Layer 3-fähig".

24
Skyhawk

Ein Layer-2-Switch wird in einem Tracert nicht angezeigt, da es sich um ein Layer-2-Gerät (einen Switch) handelt und den Datenverkehr basierend auf der Layer-2-Adresse des Zielgeräts einfach von einem Switch-Port zu einem anderen weiterleitet (umschaltet). Tracert (ICMP) funktioniert auf Schicht 3. Damit der Switch in Tracert angezeigt wird, muss er als Schicht-3-Gerät (Router) verwendet werden und sich im Schicht-3-Pfad zwischen dem Quell- und dem Zielgerät befinden .

7
joeqwerty

Nicht mit dem Standardprogramm traceroute, das per Definition eine Antwort von einem Gateway verwendet (siehe Manpage):

traceroute verfolgt die Routenpakete, die von einem IP-Netzwerk auf dem Weg zu einem bestimmten Host entnommen wurden. Es nutzt das TTL-Feld (Time to Live) des IP-Protokolls und versucht, von jedem Gateway auf dem Pfad zum Host eine ICMP TIME_EXCEEDED-Antwort auszulösen.

Wenn sich auf dem verfolgten Pfad kein Gateway befindet, sondern nur Layer 2-Geräte, wird die IP nicht gemeldet.

Cisco hat jedoch ein Dienstprogramm, das auf Schicht 2 funktioniert. Dieses Dienstprogramm ist jedoch abhängig von CDP-Protokoll welches:

Das Cisco Discovery Protocol (CDP) muss auf allen Geräten im Netzwerk aktiviert sein. Deaktivieren Sie CDP nicht, damit das Layer 2-Traceroute-Dienstprogramm ordnungsgemäß funktioniert. Wenn Geräte im Layer 2-Pfad für CDP transparent sind, kann das Layer 2-Traceroute-Dienstprogramm diese Geräte im Pfad nicht identifizieren.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Cisco Layer 2 Traceroute Utility

5