it-swarm.com.de

GPL 3 und "Webapps"

Ich arbeite an einer "Webapp" (kein Inhalt von mir, alle Benutzer gesteuert) und möchte sie mit der GPL 3 lizenzieren. Ich plane ein Tarball mit PHP, HTML, CSS, Javascript usw. sowie einer Installer, um eine MySQL-Datenbank für diese und einige andere kleine Dinge einzurichten, damit jemand anderes eine personalisierte hosten kann, wenn er möchte (wie phpbb). Die GPL erfordert, dass der Benutzer die modifizierte Software ändern und ausführen darf. Ich kann das natürlich auf meinem Server nicht zulassen, bin mir aber nicht sicher, ob ein derartiges Stoppen des Benutzers gegen die Bestimmungen der GPL verstößt. Außerdem plane ich eine einfache, lesbare (wahrscheinlich csv) Export-/Importoption, damit der Benutzer seine Daten verschieben kann, wenn er möchte.

Ist das genug, um die GPL zu beschwichtigen?

3
senshikaze

Es reicht aus, den Quellcode zum Herunterladen anzubieten. Sie müssen den Benutzern nicht die Möglichkeit geben, den Quellcode in Ihrer gehosteten Version zu ändern.

Das war schon immer so. Die "Freiheit zum Ändern und Ausführen" bedeutet nicht die Freiheit, Quellcode auf einem Computer zu ändern und auszuführen, zu dem der Benutzer weder Eigentümer noch Administrator Zugang hat.

Die Regeln für installierte Software sind in den GPLv3-FAQ näher erläutert:

Unternehmen, die Geräte vertreiben, die Software unter GPLv3 enthalten, müssen höchstens die Quell- und Installationsinformationen für die Software bereitstellen ...

Kurz gesagt, geben Sie den Benutzern Zugriff auf den Quellcode und die Installationsanweisungen. Dies reicht aus, um die Lizenz zu erfüllen. (z. B. wie es Automattic mit WordPress macht.)

5
Nick