it-swarm.com.de

Extrem hoher Ping zum lokalen Router über WLAN

Ich verwende derzeit Ubuntu 16.04 LTS und stoße mit meinem WLAN-Setup auf ein äußerst ärgerliches Problem. Gelegentlich (und scheinbar zufällig) steigt mein Ping in die Höhe und gerät außer Kontrolle:

PING 10.0.2.1 (10.0.2.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=367 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=2 ttl=64 time=8.48 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=3 ttl=64 time=971 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=4 ttl=64 time=1.11 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=5 ttl=64 time=91.6 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=6 ttl=64 time=482 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=7 ttl=64 time=1.15 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=8 ttl=64 time=131 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=9 ttl=64 time=92.6 ms
64 bytes from 10.0.2.1: icmp_seq=10 ttl=64 time=2.72 ms

--- 10.0.2.1 ping statistics ---
10 packets transmitted, 10 received, 0% packet loss, time 9005ms
rtt min/avg/max/mdev = 1.116/215.207/971.833/297.328 ms

Ich habe auch Fälle gesehen, in denen mein Ping zu meinem Router über 4000 ms liegt:

--- 10.0.2.1 ping statistics ---
10 packets transmitted, 10 received, 0% packet loss, time 9031ms
rtt min/avg/max/mdev = 1425.396/3721.331/5352.349/1087.015 ms, pipe 5

Andere Pings scheinen Pakete nur ganz fallen zu lassen:

--- 10.0.2.1 ping statistics ---
60 packets transmitted, 48 received, 20% packet loss, time 71043ms
rtt min/avg/max/mdev = 0.544/2206.796/7108.406/2372.068 ms, pipe 8

Ansonsten funktioniert das System völlig normal. Wie kann ich diese übermäßige Latenz beheben oder zumindest reduzieren?

Die Ausgabe von lshw lautet wie folgt:

*-network
     description: Wireless interface
     product: BCM4352 802.11ac Wireless Network Adapter
     vendor: Broadcom Corporation
     physical id: 0
     bus info: [email protected]:03:00.0
     logical name: wlan0
     version: 03
     serial: [REDACTED]
     width: 64 bits
     clock: 33MHz
     capabilities: pm msi pciexpress bus_master cap_list ethernet physical wireless
     configuration: broadcast=yes driver=wl0 driverversion=6.30.223.248 (r487574) ip=10.0.2.71 latency=0 multicast=yes wireless=IEEE 802.11abg
     resources: irq:19 memory:f7a00000-f7a07fff memory:f7800000-f79fffff

Der Broadcom STA-Treiber ist installiert und wird ausgeführt. Dies ist bei keinem anderen Gerät im Netzwerk der Fall.

uname -a gibt zurück:

Linux ArcticWolf 4.4.0-57-generic #78-Ubuntu SMP Fri Dec 9 23:50:32 UTC 2016 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

Ich habe die neuesten (bekannten) Treiber installiert:

Package: bcmwl-kernel-source
Version: 6.30.223.248+bdcom-0ubuntu8
Priority: optional
Section: restricted/admin
Source: bcmwl
Origin: Ubuntu
Maintainer: Ubuntu Developers <[email protected]>
Original-Maintainer: Alberto Milone <[email protected]>
Bugs: https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+filebug
Installed-Size: 8,013 kB
Depends: dkms, linux-libc-dev, libc6-dev

iwconfig Ausgabe zu einem bestimmten Zeitpunkt:

wlan0     IEEE 802.11abg  ESSID:"[redacted]"  
          Mode:Managed  Frequency:2.412 GHz  Access Point: [REDACTED]   
          Bit Rate=144 Mb/s   Tx-Power=200 dBm   
          Retry short limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
          Encryption key:off
          Power Management:off
          Link Quality=51/70  Signal level=-59 dBm  
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0

Ich kann das Netzwerk gelegentlich durch Trennen und Wiederherstellen der Funkverbindung wieder normalisieren, aber nach ein paar Minuten normalem Betrieb wird es immer wieder normal.

Es gibt keine anderen drahtlosen Router oder Geräte in der Nähe, die Störungen auf meinem WiFi-Kanal verursachen könnten. Die Router-Firmware ist auf dem neuesten Stand und ich habe jetzt mehrfach versucht, sie neu zu starten.

Der Router befindet sich auf Kanal 1 (und ist das einzige Gerät auf dem Kanal), und WPA2-AES wird verwendet. Entfernung macht keinen Unterschied.

Dies ist kein Router- oder Interferenzproblem, da andere Geräte in meinem Netzwerk einwandfrei funktionieren und keine der gleichen Symptome aufweisen.

Dies geschieht (bis jetzt) ​​in allen Netzwerken, mit denen ich getestet habe, was darauf hindeutet, dass dies tatsächlich ein Problem mit meinem System und nicht mit meinem Router ist. Diese Situation tritt sowohl in lauten als auch in leisen Funkbereichen auf, was darauf hindeutet, dass sie nichts mit Störungen zu tun hat.

12
Kaz Wolfe

Da die Energieverwaltung das Problem zu sein scheint, deaktiviert dieser Befehl die Energieverwaltung und verhindert, dass sie sich selbst wieder einschaltet

Sudo sed -i 's/wifi.powersave = 3/wifi.powersave = 2/' /etc/NetworkManager/conf.d/default-wifi-powersave-on.conf

Das Problem wurde durch commit an den Netzwerkmanager git verursacht

Dieses Kommentar zum Fehlerbericht zeigt uns, dass die Verwendung von wifi.powersave = 3 die Energieverwaltung aktiviert und die Verwendung von 2 diese deaktiviert

Wir könnten auch eine neuere Version von bcmwl-kernel-source ausprobieren

Sudo apt-get install linux-headers-$(uname -r) build-essential dkms
wget http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/pool/multiverse/b/broadcom-sta/broadcom-sta-dkms_6.30.223.271-4_all.deb
Sudo dpkg -i broadcom-sta-dkms_6.30.223.271-4_all.deb

Wie von praseodym empfohlen hier

9
Jeremy31