it-swarm.com.de

Fügen Sie über den Filter mod_rewrite_rules zusätzliche .htaccess-Direktiven hinzu, die nicht neu geschrieben werden dürfen

Entsprechend dem Beispiel auf Hinzufügen eigener .htaccess-Inhalte über WordPress ist es möglich, die .htaccess-Datei über theme/plugin zu erweitern. zum Beispiel:

<?php
function my_htaccess_contents( $rules )
{
$my_content = <<<EOD
\n # BEGIN My Added Content
# Protect wpconfig.php
<Files wp-config.php>
    Order Allow,Deny
    Deny from all
</Files>
# END My Added Content\n
EOD;
    return $my_content . $rules;
}
add_filter('mod_rewrite_rules', 'my_htaccess_contents');

ergibt die folgende .htaccess-Datei:

# BEGIN My Added Content
# Protect wpconfig.php
<Files wp-config.php>
    Order Allow,Deny
    Deny from all
</Files>
# END My Added Content

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]

Aber leider funktioniert es nicht für Multisites.

Irgendwelche Vorschläge, wie man damit umgeht?

1
flowdee

Es gibt keine eingebaute Möglichkeit, dies zu tun. Die .htaccess-Datei wird auf dem Bildschirm der von Ihnen eingerichteten WP-Administratoren "ausgedruckt" (das Gleiche gilt für die Datei wp-config.php). Diese Informationen werden niemals direkt in die .htaccess-Datei geschrieben, wie dies bei einer einzelnen Site der Fall ist.

Der wordpress Kerncode für multisite/htaccess ist hier: https://github.com/WordPress/WordPress/blob/703d5bdc8deb17781e9c6d8f0dd7e2c6b6353885/wp-admin/includes/network.php#L543 =

1
gabrielperezs