it-swarm.com.de

Wie archiviere / spiele ich DVDs mit Menüs und alles auf Festplatte?

Ich würde wirklich gerne alle meine DVDs auf die Festplatte kopieren, um den Zugriff zu vereinfachen, da ich das Durchsuchen meines Dateisystems dem Herumspielen mit Festplatten vorziehe. Alle Lösungen, die ich bisher gefunden habe (wie dvd :: rip ), kodieren den Inhalt neu und benötigen komplexe manuelle Schritte. Das Frage zu VOBs lässt mich auch fragen, ob das überhaupt möglich ist.

Gibt es ein gutes DVD-Archivierungs-/Wiedergabe-von-Festplatte-Tool, mit dem der DVD-Inhalt verlustfrei gespeichert werden kann? Wenn nicht, was sind die technischen Hürden für so etwas?

9
David Schmitt

Am besten erstellen Sie dazu eine ISO-Datei von der DVD. Sie können die ISO-Datei dann mit VLC abspielen oder sie mounten und verwenden, als ob Sie die DVD in das Laufwerk eingelegt hätten.

Es gibt eine wirklich einfache Methode, die für nicht böse DVDs verwendet werden kann. Legen Sie einfach die DVD ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das angezeigte Desktopsymbol und klicken Sie auf "Copy Disk ...".

alt text

Wählen Sie dann die Ausgabe in eine Bilddatei:

alt text

Dadurch wird die ISO-Datei erstellt. Einige Unternehmen haben jedoch das Bedürfnis, die DVD absichtlich zu verfälschen, um (erfolgreich) zu verhindern, dass wir Kopien unserer DVDs (zu deren Verwendung wir gesetzlich berechtigt sind) erstellen. Wenn sie dies tun, wie auf der DVD, die ich für die Screenshots verwende, stürzt Brasero ab, die zum Kopieren der Festplatte verwendete Software.

Es gibt eine alternative Methode zum Kopieren von DVDs, die die Befehlszeile mit diesem Befehl verwendet:

dd if=/dev/dvd of=~/dvd_backup.iso

Wenn dies auch fehlschlägt, was für böse beschädigte DVDs wahrscheinlich ist, erhalten Sie eine Ausgabe ähnlich der folgenden:

dd: reading `/dev/dvd': Input/output error
572352+0 records in
572352+0 records out
293044224 bytes (293 MB) copied, 145.3 s, 2.0 MB/s

Versuchen Sie im nächsten Schritt, gddrescue zu verwenden. Nach der Installation können Sie diesen Befehl verwenden, mit dem die Daten von der DVD hoffentlich mithilfe einer Technik kopiert werden, die ursprünglich für die Rettung von Daten von fehlerhaften oder beschädigten Festplatten entwickelt wurde:

ddrescue -d /dev/dvd ~/dvd_backup.iso ~/dvd_backup.log

Das mag funktionieren (das hat es in der Vergangenheit für mich getan), aber es könnte auch scheitern (was es diesmal für mich getan hat).

Wenn alle diese Methoden ausgeschöpft sind, ist es unwahrscheinlich, dass Sie eine ISO-Datei erstellen können. Sie können die DVD jedoch mit einer anderen Software rippen (ich empfehle VLC dafür). Dies ist nicht ideal, aber es ist Ihre einzige Option (die ich kenne), die Sie noch haben, nachdem Sie alle anderen Optionen ausprobiert haben.

6
dv3500ea
  • Installieren Sie Acetoneiso
  • Nach der Installation finden Sie es unter Anwendungen >> Sound & Video >> AcetoneISO
  • Mit ihm können Sie ein ISO-Image von einer CD/DVD/einem Ordner erstellen.
  • Sie können auch ISO-Images mounten/mounten.

    alt text

4
karthick87

Verwenden Sie brasero und speichern Sie die DVD als ISO-Kopie. Sie können dann VLC oder Totem verwenden, um die ISO später wiederzugeben.

2
RolandiXor

Ich würde dv3500eas Methode mit ein paar Änderungen verwenden.

Wenn es sich um eine verschlüsselte DVD handelt (fast alle kommerziellen DVDs sind verschlüsselt) und es legal ist, wo Sie leben (oder es Ihnen einfach egal ist), installieren Sie libdvdcss2 from medibunt =.

Legen Sie einfach die DVD ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das angezeigte Desktopsymbol und klicken Sie auf "Copy Disk ...".

alt text

Wählen Sie dann die Ausgabe in eine Bilddatei. Verwenden Sie die Schaltfläche Eigenschaften, um auszuwählen, wo die ISO-Datei gespeichert und wie sie benannt werden soll.

alt text

Sie können dann die ISO mit vollständigen Menüs abspielen, indem Sie VLC install VLC oder mounten und verwenden, als ob Sie die DVD in das Laufwerk eingelegt hätten.

2
Azendale

Dies funktionierte für mich: Unter Verwendung von VLC und nach dem Aufrufen von: Media -> Open Disk ... -> Durchsuchen des Stammordners der DVD (normalerweise VIDEO_TS) Untertitel, Audio ... alles funktioniert

Welches Totem (Ubuntu-Video-Player standardmäßig) konnte ich nicht im DVD-Menü verwenden.

0
Akronix