it-swarm.com.de

Wie montiere ich eine externe Festplatte?

Ich habe die aktuellste Ubuntu Linux 12.04-Version. Ich möchte eine externe Festplatte mit NTFS und 1 TB bereitstellen. Ich habe viele Anleitungen befolgt, aber immer noch keinen Erfolg. Der Fehler, den ich erhalte, ist folgender:

Failed to read last sector (1953523119): Invalid argument
HINTS: Either the volume is a RAID/LDM but it wasn't setup yet,
   or it was not setup correctly (e.g. by not using mdadm --build ...),
   or a wrong device is tried to be mounted,
   or the partition table is corrupt (partition is smaller than NTFS),
   or the NTFS boot sector is corrupt (NTFS size is not valid).
Failed to mount '/dev/sdb1': Invalid argument
The device '/dev/sdb1' doesn't seem to have a valid NTFS.
Maybe the wrong device is used? Or the whole disk instead of a
partition (e.g. /dev/sda, not /dev/sda1)? Or the other way around?
Using Storage Device MAnager i get this error:Error mounting: mount exited with exit code 1: helper failed with:
mount: only root can mount /dev/sdb1 on /media/Skliros_Diskos {external disk name} 

Wenn ich Sudo fdisk -l verwende, ist dies die Ausgabe:

Disk /dev/sda: 320.1 GB, 320072933376 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 38913 cylinders, total 625142448 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x000e0bc6

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1   *        2048   618854399   309426176   83  Linux
/dev/sda2       618856446   625141759     3142657    5  Extended
/dev/sda5       618856448   625141759     3142656   82  Linux swap / Solaris

Disk /dev/sdb: 1000.2 GB, 1000202043392 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 121600 cylinders, total 1953519616 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0002093a

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1            2048  1953525167   976761560    7  HPFS/NTFS/exFAT
42
Slash

Versuchen Sie mit zu überprüfen, ob ein Eintrag in der Festplattenliste vorhanden ist

Sudo fdisk -l  

Dann versuchen Sie es mit

Sudo mount -t ntfs /dev/sdb1 /media

Um den richtigen /dev/sdb Speicherort für Ihr externes Laufwerk zu finden, sehen Sie sich das Ergebnis von Sudo fdisk -l an.

54

Schritt 1: Erstellen Sie einen Ordner

Sudo mkdir /media/Skliros_Diskos

Schritt 2: Mounten Sie das NTFS-Dateisystem

Sudo mount -t ntfs-3g /dev/sdb1 /media/Skliros_Diskos

Bitte beachten Sie die Leerzeichen. Gemäß Ihrem Kommentar zu der Frage haben Sie dem Befehl keine Leerzeichen hinzugefügt.

Sie sollten es nicht in das Verzeichnis /media mounten, da das System es möglicherweise verwendet und Sie daher möglicherweise nicht in die Lage versetzt, die Festplatte auf einfache Weise umount zu mounten. Ein weiterer Grund ist, dass Ubuntu beim Anschließen eines anderen externen Laufwerks automatisch ein Verzeichnis im Verzeichnis /media erstellt und das System in dieses Verzeichnis einbindet, was möglicherweise einige Nebenwirkungen haben kann, wie das Verzeichnis /media wäre dein externes Laufwerk.

Nach dem Mounten können Sie normal über Nautilus (den Standard-Ubuntu-GUI-Dateibrowser) darauf zugreifen. Es sollte in der Liste auf der linken Seite aufgeführt sein. Ist dies nicht der Fall, drücken Sie Ctrl+L und tippe /media/Skliros_Diskos.

Oder Sie greifen im Terminal mit cd /media/Skliros_Diskos darauf zu.

17
Dan

Ich finde die Verwendung von lsblk anstelle von fdisk -l angenehmer, auch weil es in letzter Zeit nicht immer erforderlich ist, den Dateisystemtyp und ein Priorat anzugeben. Außerdem möchte ich das Verhalten des Einbaus über Device Notifier mit der Kommandozeile nachahmen. Getestet auf Kubuntu 14.04 LTS.

Schritt 1: Individuell von wo

Um zu bestimmen, wo ich mich befinde, verwende ich lieber lsblk (aus dem util-linux -Paket)

lsblk 

Das gibt so etwas wie

 NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda      8:0    0 931.5G  0 disk 
├─sda1   8:1    0 925.5G  0 part /
├─sda2   8:2    0     1K  0 part 
└─sda5   8:5    0     6G  0 part [SWAP]

sdb      8:16   0   1.8T  0 disk 
└─sdb1   8:17   0   1.8T  0 part 

In diesem Fall ist sdb1, es ist nicht gemountet (kein MOUNTPOINT) und wenn ich die externe Festplatte herausnehme, sehe ich diesen Eintrag nicht mehr.

Schritt 2: Einhängen

Wenn ich es in ein vorhandenes Verzeichnis einbinden möchte, kann ich es direkt verwenden. /Full/path/ und meine Benutzer-ID uid =1000 und meine Gruppen-ID ist gid=1000

Sudo mount  /dev/sdb1 /Full/path/ -o uid=1000,gid=1000,utf8,dmask=027,fmask=137

Das gibt mir die gleiche Einhängeoption, die ich habe, wenn ich es grafisch über den Device Notifier einhänge

Anmerkungen:

  • Sie können Ihre uid: gid mit grep $USER /etc/passwd sehen: Sind jeweils das 3. und das 4. Feld, die durch : getrennt sind.
  • man mount für alle Mount-Optionen
15
Hastur