it-swarm.com.de

Externe Festplatte erkannt, aber nicht gemountet

Ich habe ein WD MyPassport, das mit nur 1 Partition NTFS formatiert ist, und unter Windows einwandfrei funktioniert . Bis vor ein paar Tagen hat es mit Ubuntu gut funktioniert (Punkte 3 und 4 erklären, welche Änderungen ich möglicherweise vorgenommen habe).

Ich benutze ein Ubuntu 15.04 64bit mit 3.19.0-32-Generic.

Die Festplatte wird erkannt, kann aber nicht gemountet werden.

  1. Hier ist, wie es auf der Disks-Anwendung angezeigt wird

    screenshot of Disks

  2. lsusb zeigt die Festplatteninformationen an. Das Anschließen an einen anderen USB-Anschluss hilft nicht

    Bus 002 Device 002: ID 1058:0741 Western Digital Technologies, Inc.
    
  3. Meine interne Festplatte verfügt über eine ext4- und zwei NTFS-Partitionen. Diese werden in fstab angezeigt, meine externe Festplatte jedoch nicht .

    # /etc/fstab: static file system information.
    #
    # Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
    # device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
    # that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
    #
    # <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
    # / was on /dev/sda3 during installation
    UUID=964a0a16-e279-4551-a71f-0b8594a42170 /               ext4    errors=remount-ro 0       1
    /dev/disk/by-uuid/280E83930E835928 /mnt/280E83930E835928 auto nosuid,nodev,nofail,x-gvfs-show,noauto 0 0
    /dev/disk/by-uuid/8A9CAF0D9CAEF33D /media/usr/part1 auto nosuid,nodev,nofail,x-gvfs-show 0 0
    /swap   swap    swap    defaults        0       0
    
  4. Die /swap -Partition wird tatsächlich von mir mithilfe von fallocate und mkswap für den Ruhezustand mithilfe einer Auslagerungsdatei erstellt, wie im Debian Wiki Hibernation Manual beschrieben. Vielleicht haben meine Probleme mit der Festplatte damit zu tun - das kann ich nicht herausfinden

  5. Ausgabe einiger Befehle auf Anfrage

    • $Sudo fdisk -l

      Disk /dev/sda: 931.5 GiB, 1000204886016 bytes, 1953525168 sectors
      Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
      Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
      I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
      Disklabel type: dos
      Disk identifier: 0x397a8933
      
      Device     Boot     Start        End    Sectors   Size Id Type
      /dev/sda1  *         2048     718847     716800   350M  7 HPFS/NTFS/exFAT
      /dev/sda2          718848  471861247  471142400 224.7G  7 HPFS/NTFS/exFAT
      /dev/sda3       471861248  786434047  314572800   150G  6 FAT16
      /dev/sda4       786434048 1953521663 1167087616 556.5G  7 HPFS/NTFS/exFAT
      
      Disk /dev/sdb: 1.8 TiB, 2000365289472 bytes, 3906963456 sectors
      Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
      Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
      I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
      Disklabel type: dos
      Disk identifier: 0x0005f107
      
      Device     Boot Start        End    Sectors  Size Id Type
      /dev/sdb1        2048 3906963455 3906961408  1.8T  7 HPFS/NTFS/exFAT
      
    • blkid gab keine Ausgabe für die externe Festplatte /dev/sdb1

      $ Sudo blkid /dev/sdb1
      $
      
  6. BIG EDIT - FESTLEGBAR VIA BEFEHLSLEITUNG Wie wird die automatische Bereitstellung durchgeführt?

    • Erstellte ein Verzeichnis /media/usr/external/ und ließ Sudo mount -t ntfs-3g /dev/sdb1 /media/usr/external laufen. Festplatte perfekt montiert.
    • Festplatten-Anwendung erkennt jetzt die gemountete Festplatte Disks application now recognizes the mounted HDD
    • Ich habe versucht, die Mount-Optionen so zu ändern, dass sie meiner internen Festplatte ähneln (das Einschalten von Automatic Mount Options hat nicht geholfen). Die Option Mount at Startup machte keinen Unterschied, wenn aktiviert. mount options So sieht mein fstab jetzt aus (entfernter swap Eintrag)

      # /etc/fstab: static file system information.
      #
      # Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
      # device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
      # that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
      #
      # <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
      # / was on /dev/sda3 during installation
      UUID=964a0a16-e279-4551-a71f-0b8594a42170 /               ext4    errors=remount-ro 0       1
      /dev/disk/by-uuid/280E83930E835928 /mnt/280E83930E835928 auto nosuid,nodev,nofail,x-gvfs-show,noauto 0 0
      /dev/disk/by-uuid/8A9CAF0D9CAEF33D /media/usr/part1 auto nosuid,nodev,nofail,x-gvfs-show 0 0
      
    • Nach dem Trennen und erneuten Anschließen der Festplatte erfolgt keine automatische Aktivierung. Der Versuch, von Nautilus aus zu mounten, führt zu folgendem Fehler. Only root can mount

Wie gehe ich vor, um meine Festplatte nach Behebung der Montageprobleme automatisch zu montieren? Früher musste ich zum Montieren nie Sudo - es wurde nur verbunden.

5
3l4ng

Dies wird das Problem lösen

  • Installiere ntfs-3g (Sudo installiert ntfs-3g)
  • Führen Sie fdisk -l aus, um herauszufinden, wo sich der Mount-Punkt befindet
  • Führen Sie ntfsfix -b/dev/{Einhängepunkt} aus
4
SKullZzZz