it-swarm.com.de

Excel 2010 PowerPivot: Wie zeige ich Elemente ohne Daten an?

In Standard-Excel-Pivot-Tabellen gibt es eine Option für Felder, mit der Sie die Anzeige aller Elemente erzwingen können, auch wenn für Ihre aktuelle Auswahl keine Ergebnisse vorliegen. Hier ist die Option:

Pivot Table Field Settings Dialog box

Bei Verwendung des PowerPivot-Add-Ins für Excel 2010 ist diese Option jedoch ausgegraut. Gibt es eine Problemumgehung, damit ich alle Ergebnisse zwingen kann, angezeigt zu werden?

Beispielszenario - Anzahl der verkauften Bananen pro Monat. Wenn ich im August keine Bananen verkaufe, wird in der Powerpivot-Tabelle für August überhaupt keine Spalte angezeigt. Sie wird nur von Juli bis September übersprungen. Ich brauche August, um entweder mit einer leeren Anzahl von Bananen oder Null zu erscheinen.

Irgendwelche Ideen? Möglicherweise ist ein DAX-Ausdruck erforderlich?

EDIT: Um Harrymcs Frage zu beantworten, habe ich diese PivotTable erstellt, indem ich PivotTable aus diesem Menü im PowerPivot-Fenster auswählte.

PowerPivot PivotTable insert menu

12
Andi Mohr

Eigentlich ist das eine bessere Lösung. Vielen Dank an Alberto Ferrari für diesen einen.

Sie müssen eine Monatstabelle erstellen (dh eine Liste mit Monatsnamen, Jan/Feb/Mar usw. - eine verknüpfte Tabelle funktioniert einwandfrei), und Erstellen Sie eine Beziehung zwischen Ihrer neuen Monatstabelle und Ihrer Faktentabelle.

Dann schreibe einen Takt wie diesen:

NeverBlankUnits:=IF( ISBLANK( SUM(FruitSales[Units]) )
                      , 0
                      , SUM(FruitSales[Units]) 
                   )

EDIT: Wenn Sie Ihre neue Monatsspalte in Ihre Pivot-Tabelle einfügen, ist die Standardsortierung möglicherweise frustrierend alphabetisch. Apr, Aug, Dec, Feb ... Hier ist ein großartiges Tutorial , das Ihnen zeigt, wie Sie das umgehen können.

5
Andi Mohr

Eine Brute-Force-Methode wäre, für jeden Monat eine Kennzahl zu erstellen. Solange eine der Monatsspalten Daten enthält, werden alle Monatsspalten angezeigt. Das Erstellen all dieser Einzelmaßnahmen ist jedoch sehr mühsam - nicht ideal.

=CALCULATE(
   SUM([Units])
   ,Filter('FruitSales',[Month Name]="August")
   )
0
Andi Mohr

das funktioniert bei mir:

= if (sum (calender [Date])> 0; if (isblank (sum (Sales_SalesOrderDetail [LineTotal])); 0; sum (Sales_SalesOrderDetail [LineTotal])))

0
Jens

Möglicherweise können Sie einen Datenanalyse-Ausdruck (DAX) verwenden, um Leerzeichen durch Nullen zu ersetzen.

DAX kann eine Null anstelle eines Leerzeichens erzwingen, wenn keine Daten in der Faktentabelle vorhanden sind, die Zeile jedoch in der PivotTable angezeigt werden soll.

Schreiben Sie den DAX-Code für ein einfaches Arbeitsblatt mit Abschnitten, Divisionen und einer Faktentabelle mit dem Namen Numbers und mit einer einzelnen Spalte "D", die eine zu summierende Zahl enthält, auf folgende Weise:

=IF (
    COUNTROWS (Divisions) > 0; 
    IF (ISBLANK (SUM (Numbers[D])), 0, SUM (Numbers[D]))
)

Weitere Informationen finden Sie unter:
Verwendung von DAX im PowerPivot-Add-In von Excel
Datenanalyse-Ausdrücke (DAX) in PowerPivot

Dieser Ansatz wurde ursprünglich im Thread "Elemente ohne Daten in Zeilen anzeigen" vorgeschlagen.

0
harrymc