it-swarm.com.de

Linux-Befehlsverlauf mit Datum und Uhrzeit

Ich möchte auf meinem Linux-System überprüfen, wann welcher Befehl ausgelöst wurde - zu welchem ​​Zeitpunkt und zu welcher Uhrzeit.

Ich habe Befehle wie folgt abgefeuert:

history 50 

Es zeigt mir die letzten 50 Befehle an, jedoch nicht mit Datum und Uhrzeit, zu der es ausgelöst wurde. Weiß jemand, wie es geht?

16
Rushvi

Bezüglich dieses Links können Sie die first-Lösung von krzyk dauerhaft machen, indem Sie Folgendes ausführen:

echo 'export HISTTIMEFORMAT="%d/%m/%y %T "' >> ~/.bash_profile
source ~/.bash_profile
17
Hossein Vatani

Versuche dies:

> HISTTIMEFORMAT="%d/%m/%y %T "

> history

Sie können das Format natürlich nach Ihren Wünschen anpassen. 

7
Fang

Es hängt von der Shell (und ihrer Konfiguration) in Standardbash ab, dass nur der Befehl ohne Datum und Uhrzeit gespeichert wird (überprüfen Sie .bash_history, ob dort ein Zeitstempel vorhanden ist).

Damit Bash den Zeitstempel speichert, müssen Sie HISTTIMEFORMAT vor setzen, um die Befehle auszuführen, z. in .bashrc oder .bash_profile. Dadurch wird die Zeitmarke in .bash_history gespeichert (siehe Einträge, die mit # beginnen).

2
HISTTIMEFORMAT="%d/%m/%y %H:%M "

Für alle zuvor eingegebenen Befehle ist dies nicht hilfreich, da sie nur eine Standardzeit für das Aktivieren des Verlaufs erhalten. Es wird jedoch die Zeit für alle weiteren Befehle aufgezeichnet.

Wenn Sie möchten, dass der Verlauf dauerhaft gespeichert wird, sollten Sie die folgende -Zeile in Ihren ~/.bashrc einfügen.

export HISTTIMEFORMAT="%d/%m/%y %H:%M "
0
Optimizer