it-swarm.com.de

Booten Sie Ubuntu 16.04 über die Befehlszeile/starten Sie die GUI nicht

Ich möchte, dass mein Ubuntu 16.04 die GUI nicht beim Booten startet und nur die Kommandozeilenkonsole anzeigt. Ich habe die folgenden Rezepte ausprobiert, aber keines davon ist für die Version 16.04 und daher scheinen sie nicht zu funktionieren - die GUI startet trotzdem:

  1. GRUB_CMDLINE_LINUX = ”Text”

  2. Ändern des Standard-Runlevel

Idealerweise möchte ich die GUI auch durch Eingabe eines Befehls starten können.

28
Greendrake

Sie können den Display Manager-Dienst mit systemctl deaktivieren. Wenn Ihr Anzeigemanager beispielsweise lightdm lautet, führen Sie Folgendes aus:

Sudo systemctl disable lightdm.service

Dies verhindert, dass der Dienst beim Booten gestartet wird.

Bearbeiten :

Ich habe vergessen zu erwähnen, wie die GUI gestartet werden soll. So einfach starten Sie den systemd-Dienst:

Sudo systemctl start lightdm.service
23
Tristan Vigil

Verwenden Sie anstelle von text runlevel 3:

GRUB_CMDLINE_LINUX="3"

# To remove all the fancy graphics you need to get rid of `splash`.
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=”quiet”

# Uncomment to disable graphical terminal (grub-pc only) 
GRUB_TERMINAL=console

Dann update-grub und neu starten.


Aber du brauchst wirklich nur GRUB_CMDLINE_LINUX="3". Für einen schnellen Testschlag ESC während des Bootens in das Grub-Boot-Menü gelangen. Dann drücken e und finde die Zeile, die Kernel angibt und füge am Ende 3 hinzu:

 linux /vmlinuz root=/dev/mapper/ubuntu ro 3

Booten Sie es mit CTRL+x


Idealerweise möchte ich die GUI auch durch Eingabe eines Befehls starten können.

Einer von diesen:

$ Sudo telinit 5
$ Sudo service lightdm restart
$ Sudo systemctl start lightdm

Getestet auf Ubuntu 16.04.1 LTS.

15
A.D.

Als Teil der Kernel-Befehlszeile (über GRUB bearbeitbar) sollte Folgendes funktionieren:

  • systemd.unit=multi-user.target überschreibt die Standardeinstellung von "graphical.target" - dies entspricht zusammen mit systemctl set-default der Standardeinstellung von "runlevel";
  • systemd.mask=lightdm.service verbietet das Starten eines bestimmten Dienstes, bis systemctl die Maske aufhebt 'd später;
  • systemd.mask=display-manager.service - dasselbe;
  • rescue aka systemd.unit=rescue.target ist das Äquivalent von "Single-User-Runlevel"; Nicht für den täglichen Gebrauch, aber nützlich bei der Behebung defekter GUI.
9
grawity
  • Im GUI-Modus gelangen Sie beim Neustart in den Textmodus (Runlevel 2,3,4). Möglicherweise erhalten Sie einen leeren Bildschirm (ohne GUI), der Sie daran erinnert, dass keine GUI vorhanden ist :-), geben Sie ein ctrlalt(F1,F2, ...) um die Runlevel zu benutzen.

systemctl set-default multi-user.target

  • Dadurch kehren Sie im Textmodus zum GUI-Start zurück.

systemctl set-default graphical.target

9
nyxee

für Ubuntu 18.04 aktivieren Sie den Root-Benutzer

 Sudo passwd

und dann

systemctl set-default multi-user.target
3
Mohannd