it-swarm.com.de

Flackern in KDE Plasma 5.4

In KDE Plasma 5.4 flackert es. Das Flackern hört auf, wenn ich das Compositor-Rendering-Backend auf OpenGL 3 und dann wieder auf OpenGL 2 ändere.

  1. OS: KUbuntu 15.04
  2. Grafik: Intel HD 4000
26
AhmedBilal

Ich hatte das gleiche Problem, aber mit einer anderen Grafikkarte und einem anderen Betriebssystem (Fedora 22 KDE-Spin). Ich bin gerade auf folgendes gestoßen:

https://ask.fedoraproject.org/en/question/69542/Fedora-22-full-screen-tearingflickering-under-kde/

das hat mehrere Möglichkeiten, die das Problem zumindest unter Fedora zu lösen scheinen. Ich versuche Option 3 und es scheint so, als ob es funktioniert, und die ersten beiden Optionen sind Dinge, die rein über die KDE-Systemeinstellungen-App geändert werden können (sollten nicht für das Betriebssystem spezifisch sein).

Hoffe das hilft dir!

BEARBEITEN: Um diese Antwort zu verbessern, füge ich hier eine Zusammenfassung des oben angegebenen Links ein. Um dieses Problem zu lösen, gibt es drei Möglichkeiten

  1. Gehen Sie zu Systemeinstellung> Hardware> Anzeige und Monitor> Compositor und ändern Sie die Aufreißverhinderung in "Vollbildwiederholungen".

  2. Alternativ können Sie im selben Menü den Compositor in XRender ändern

  3. Wenn Sie keine der oben genannten Aktionen durchführen möchten, erstellen Sie eine Skriptdatei in /etc/profile.d mit dem Namen kwin.sh (oder mit einer Endung von .sh). In dieser Datei platzieren Sie die Zeile export KWIN_TRIPLE_BUFFER=1

Dies wird empfohlen, wenn in Ihrer .xsession-errors -Datei erwähnt wird, dass Triple Buffering nicht verfügbar ist. Um dies zu finden, habe ich die Datei in kwrite geöffnet und nach triple gesucht. Nach dem Erstellen der Datei ist diese Meldung bei nachfolgenden Neustarts nicht mehr vorhanden.

38
Dave P.

Ich habe auch flackern. Ich habe auch festgestellt, dass das Ändern der Compositor-Einstellungen das Problem nur vorübergehend behebt. Der Grund dafür ist, dass der Compositor neu gestartet wird. Ich habe noch keine vollständige Lösung, aber ein zweimaliger Neustart des Compositors mit MSCHALT + Alt + F12 ist eine effiziente Lösung.

3

Ich hatte dieses Problem sehr extrem mit KDE Plasma 5.9.5 unter Arch Linux in einer VirtualBox-Gast-VM. Das Problem scheint durch gelöst worden zu sein

pacman -S virtualbox-guest-utils
systemctl enable vboxservice.service
1

Auf meinem System Kubuntu 18.04 mit NVIDIA-proprietärem Treiber funktionierte keine der aufgelisteten Lösungen, wenn er antwortet. Wenn ich "Mit VBlank synchronisieren" deaktiviere, wird das Problem vorerst gestoppt (ein Neustart war erforderlich).

1
simion314

Ich habe das gleiche Problem mit Intel-Treibern unter Debian.

Es ist ein PSR-Fehler .

Sie müssen es also deaktivieren.

In Debian füge ich hinzu

/etc/default/grub: GRUB_CMDLINE_LINUX=" i915.enable_psr=0".

Und Renn

Sudo update-grub, to regenerate /boot/grub/grub.cfg.
0
Fedor Goncharov

Für den Fall, dass dies jemand anderem hilft, der nach einem ähnlichen Problem sucht: In Kubuntu 15.10 auf einer Macbook Pro-Netzhaut flimmerte es gelegentlich. Der Desktop wird problemlos geladen, jedoch flackert die Anzeige beim Minimieren/Ändern der Fenstergröße bei jedem weiteren Start. Option 1 'Full Screen Repaints' hat dies für mich behoben.

0
James Devney