it-swarm.com.de

Chrome / Chromium-Schriftarten sehen ab Version 37 schlecht aus

Nach einem Upgrade von Version 36 auf 37 sehen die Schriftarten in Google Chrome und die OpenSource-Variante Chromium viel schlechter aus. Im angehängten Screenshot sehen Sie die gleiche Seite wie in Version 37 (links) und 36 (rechts). Die Schriftarten auf der linken Seite sind fetter und unschärfer als in Chrom. Irgendeine Weise, es zu regeln?

Screenshot: fonts rendering comparison, Google Chrome (left) and Chromium (right)

UPDATE: Ich habe gegoogelt und festgestellt, dass Google Chrome ab Version 37 über eine Funktion verfügt, mit der DirectWrite die Schriftwiedergabe für Windows-Benutzer verbessern soll. Es sieht so aus, als ob auch die Schriftart unter Linux davon betroffen ist. Unter Linux scheint es jedoch keine Möglichkeit zu geben, diese Funktion mit chrome://flags zu deaktivieren. Im Moment habe ich meine Browser auf eine Version vor 37 heruntergestuft.

8
datka

Ok, ich kann jetzt die neueste Version von Google Chrome verwenden, ohne mich über die Schriftarten zu ärgern. Ich habe die Sichtbarkeit der Schriftarten verbessert, indem ich den Hinweisstil auf voll gesetzt habe:

  1. Gehen Sie zu Systemeinstellungen> Anwendungsdarstellung> Schriftarten
  2. Konfigurieren Sie das Anti-Aliasing
  3. Setzen Sie die Andeutung auf voll.
  4. Schließen Sie das Fenster und öffnen Sie es erneut oder melden Sie sich ab und wieder an, um die Änderungen im gesamten System zu sehen.
1
datka

bitte testen Sie, ob das Problem behoben ist, indem Sie die Systemeinstellungen für Microsoft-Schriftarten überschreiben. Das Problem liegt darin, dass bei freetype die Schriftart-Rendering-Engine anders arbeitet und versucht, Windows-Schriftarten korrekt zu rendern (dies ist in Microsoft eher ein schrecklicher Job als unter Linux), indem die eingebetteten Bitmaps berücksichtigt werden, die diese Schriftarten standardmäßig enthalten. Also mache folgendes:

  1. Erstellen Sie den Ordner ~/config/fontconfig, falls er nicht vorhanden ist, und wechseln Sie in ihn hinein.

  2. Erstellen Sie die Datei fonts.conf mit den folgenden Informationen:

<match target="font" >
    <edit name="embeddedbitmap" mode="assign">
        <bool>false</bool>
    </edit>
</match>
  1. Speichern Sie Ihre Sitzung und melden Sie sich wieder ab. Testen Sie, ob die Webseiten, E-Mails usw. jetzt korrekt angezeigt werden. Dies hilft auch anderen rendernden Apps wie LibreOffice, Inkscape und mehr.
0
Luis Alvarado