it-swarm.com.de

Aktualisiert von 16.04 bis 16.10; Tastatur und Maus funktionieren nicht mehr, nachdem der Sperrbildschirm aufgerufen wurde

Also habe ich gerade ein Update auf 16.10 durchgeführt (vor ein paar Wochen erst 16.04 bekommen, immer noch neu für Linux). Die Tastatur funktioniert immer noch, wenn ich mein Passwort eingeben muss, um das lvm-Laufwerk zu entschlüsseln, funktioniert aber (zusammen mit der Maus) nicht mehr, wenn ich zum Anmeldebildschirm komme. Ist das ein bekanntes Problem? Wie behebe ich das? Übrigens ist dies auf einem Lenovo Think Pad installiert.

Vielen Dank

Bearbeiten: nach Hause gekommen und versucht, eine USB-Tastatur anzuschließen. Funktioniert nicht (erneut nur nach Erreichen des Anmeldebildschirms). Was zu Hölle ist hier los?

31
Bowdens

Ich hatte heute das gleiche Problem und fand diesen Fehlerbericht .

Das Problem scheint zu sein, dass sie während des Update-Prozesses vergessen, das Paket xserver-xorg-input-all zu installieren/aktualisieren!

Also diese Anleitung funktionierte für mich mit einer kleinen Modifikation auf meinem Thinkpad p51s Notebook:

  1. Drücken Sie a Shift Taste während des Startvorgangs drücken, um das Menü GRUB aufzurufen.
  2. Wählen Sie in GRUB Erweiterte Optionen und dann den ersten Kernel mit dem Wiederherstellungsmodus.
  3. Wählen Sie "Netzwerk", um den Netzwerkzugriff zu erhalten (für die Paketinstallation erforderlich).
  4. Wähle "Drop to root Shell"
  5. Drücken Sie Enter bestätigen.
  6. Auf meinem System nicht benötigt, da das Dateisystem rw gemountet wurde, aber bei Bedarf dann mount -o rw,remount /.
  7. Installieren Sie das benötigte Paket: apt install xserver-xorg-input-all (und die Meldung, dass sie 16.04-Pakete deinstallieren müssen!)
  8. Drücken Sie Ctrl+D um die root Shell zu verlassen.
  9. Wählen Sie im Menü die Option zum Fortsetzen des Startvorgangs.
  10. Jetzt konnte ich mich nur noch in die Konsole einloggen.
  11. Sudo reboot

Nach dem Neustart funktionierten die Maus und Tastatur meines ThinkPad sowie die externe Maus und Tastatur einwandfrei!

47
Arties

Ich hatte das gleiche problem Ich habe es nur mit meinem Trackpad behoben. Ich musste die Bildschirmtastatur über Systemeinstellungen> Universeller Zugriff> Tippen aktivieren, dann ein Terminal öffnen und Sudo apt install xserver-xorg-input-all ausführen. Nach einem Neustart war alles in Ordnung. Ein bisschen langweilig, aber es ist die einfachste Lösung, die ich je gesehen habe.

17
benjxg

Um dies zu beheben, können Sie die Live-CD verwenden oder als @Arties den Wiederherstellungsmodus verwenden, um apt-get auszuführen, damit die neuen Dateien Ihr System reparieren.

-

Sudo mount /dev/sda1 /mnt
Sudo mount --bind /dev /mnt/dev
Sudo mount --bind /proc /mnt/proc
Sudo mount --bind /sys /mnt/sys
Sudo chroot /mnt
apt update
apt upgrade
apt full-upgrade -y
apt install -y ubuntu-desktop
apt install xserver-xorg-input-all

Wenn Sie nach der Verwendung von chroot Probleme haben, auf Ihr Netzwerk zuzugreifen, verwenden Sie wahrscheinlich DHCP und können dies umgehen, indem Sie Ihrer /etc/resolv.conf OpenDNS-Nameserver hinzufügen, nachdem Sie chroot verwendet haben:

nameserver 208.67.222.222
nameserver 208.67.220.220
7
Waqleh

Ich ging vom 16.04 bis 17.04. Anstatt den Wiederherstellungsmodus zu durchlaufen, bin ich einen anderen Weg gegangen. (Aus irgendeinem Grund kann ich im Wiederherstellungsmodus keine Verbindung zum Internet herstellen.)

Ich habe ssh auf meinem Ubuntu-Desktop aktiviert, so dass ich nur eine Remoteverbindung hergestellt und das Paket xserver-xorg-input-all installiert und neu gestartet habe. Meine Maus und Tastatur funktionieren wieder.

3
Jay Phillips

Mein Problem war, dass die USB-Maus nach dem Umstieg auf Gnome3 (Cinnamon?) Auf einem Intel 64-Bit-Computer NUC mit Ubuntu 16.04.3 LTS zufällig nicht mehr funktioniert. Normalerweise ist dies der Fall, nachdem der PC (NUC) inaktiv war und in den Sperrmodus übergegangen ist. aber ein paar mal passierte es auch, während ich tippte und mauste.

Durch einfaches Ausstecken und erneutes Einstecken der Maus funktioniert die Maus sofort wieder.

Ich befolgte den Rat, fwupd zu töten, stellte jedoch fest, dass das Problem immer noch auftritt, sah aber auch, dass der Daemon neu gestartet wurde. Also habe ich fwupd "entfernt" und es getötet, und seitdem ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Es gibt keine Manpage für fwupd, und ich bin mir nicht sicher, wie wichtig eine Komponente ist, und auch nicht, ob es ratsam wäre, Firmware-Änderungen an einem NUC vornehmen zu lassen.

Aktualisiert: Ich habe bald gesprochen. Das Problem tritt immer noch auf, sodass fwupd wahrscheinlich nicht der Schuldige ist.

0
LukeJKendall

Hier ist ein Weg, den ich geschafft habe, obwohl es ein bisschen unorthodox ist. Ich hatte keine Tastaturfunktion auf meinem Laptop, benutzte aber das Trackpad. Ich glaube, ich hatte zuvor eine feste Trackpad-Funktionalität. Ich habe den 11-Stufen-Plan von @Arties oben ausprobiert, bin aber bei Schritt 7 hängen geblieben, möglicherweise aufgrund eines Internetverbindungsproblems. Also habe ich auf meinem WIN10-Computer eine Textdatei in Notepad ++ mit Unix-Zeilenenden (Bearbeiten> EOL-Konvertierung ...) erstellt und Folgendes eingegeben:

Sudo apt install xserver-xorg-input-all
<blank line with Unix line ending>
<my password>
<blank line with Unix line ending>
y
<blank line with Unix line ending>

Ich habe diese Textdatei per USB-Stick auf den Ubuntu-Laptop übertragen. Dann benutzte ich das Trackpad, um die Textdatei zu öffnen, und benutzte die rechte Maustaste, um die verschiedenen Zeilen (und die nachfolgenden leeren Zeilen, um die EINGABE-Taste auf der Tastatur zu vermeiden) zu den entsprechenden Zeiten in das Terminalfenster zu kopieren und einzufügen. Nicht sicher, ob die Unix-Zeilenenden (im Vergleich zu Windows-Zeilenenden) kritisch waren. Die Tastaturfunktionalität wurde nach einem oder zwei Neustarts wiederhergestellt. Hoffentlich hilft das jemandem.

0
ptenax