it-swarm.com.de

Juju 2.0-Proxy für bootstrap

Obwohl juju model-config Proxys unterstützt, fällt es mir sehr schwer, einen HTTP-Proxy einzurichten, bevor ein Modell existiert.

Nur juju bootstrap localhost lxd-test auszuführen, schlägt fehl, da juju den Proxy nicht verwendet.

Wie kann ich Juju anweisen, einen Proxy zu verwenden?

3
Nate Gardner

Aus der MAAS freenode Community habe ich gelernt, dass ich laufen kann:

--config=config.yaml

Wo config.yaml enthält:

default-series: xenial
no-proxy: localhost
apt-http-proxy: http://<ip address>:<port>
apt-https-proxy: https://<ip address>:<port>
apt-ftp-proxy: ftp://<ip address>:<port>
http-proxy: http://<ip address>:<port>
https-proxy: https://<ip address>:<port>
ftp-proxy: ftp://<ip address>:<port>

Dies ist enttäuschenderweise nirgends in der MAAS- oder Juju-Dokumentation dokumentiert. Dies hat mein Problem auch nicht wirklich gelöst, obwohl ich glaube, dass es die direkte Frage der Einrichtung eines Proxys vor der Existenz eines Modells angesprochen hat. Ich glaube, das Problem, das ich habe, ist auf nicht verwandte DNS-Verwirrung in meinem Netzwerk zurückzuführen.

7
Nate Gardner

Verwenden

--config http-proxy=http://<ip address>:<port> --config https-proxy=http://<ip address>:<port>

2
pmatulis

Während des Vorgangs bootstrap möchten Sie wahrscheinlich die Proxys als Modellstandards festlegen. Diese gelten sowohl für das Controller-Modell als auch für alle nachfolgenden Modelle, die in diesem Controller erstellt werden.

juju bootstrap lxd --model-defaults=config.yaml

Mit --config angegebene Konfigurationsattribute gelten nur für das Controllermodell und nicht für andere Modelle.

2
thumper