it-swarm.com.de

Suchen Sie nach Dateien, die eine Zeichenfolge im Dateinamen und eine andere Zeichenfolge in der Datei enthalten?

Ich möchte (rekursiv) alle Dateien mit "ABC" im Dateinamen finden, die auch "XYZ" in der Datei enthalten. Ich habe es versucht:

find . -name "*ABC*" | grep -R 'XYZ'

aber es gibt nicht die richtige Ausgabe.

18
user997112

Dies liegt daran, dass grep keine Dateinamen lesen kann, die von der Standardeingabe durchsucht werden sollen. Sie drucken die Datei Namen, die XYZ enthält. Verwenden Sie find 's -exec Option stattdessen:

find . -name "*ABC*" -exec grep -H 'XYZ' {} +

Von man find:

   -exec command ;
          Execute  command;  true  if 0 status is returned.  All following
          arguments to find are taken to be arguments to the command until
          an  argument  consisting of `;' is encountered.  The string `{}'
          is replaced by the current file name being processed  everywhere
          it occurs in the arguments to the command, not just in arguments
          where it is alone, as in some versions of find. 

[...]

   -exec command {} +
          This  variant  of the -exec action runs the specified command on
          the selected files, but the command line is built  by  appending
          each  selected file name at the end; the total number of invoca‐
          tions of the command will  be  much  less  than  the  number  of
          matched  files.   The command line is built in much the same way
          that xargs builds its command lines.  Only one instance of  `{}'
          is  allowed  within the command.  The command is executed in the
          starting directory.

Wenn Sie nicht die tatsächlichen übereinstimmenden Zeilen benötigen, sondern nur die Liste der Dateinamen, die mindestens ein Vorkommen der Zeichenfolge enthalten, verwenden Sie stattdessen Folgendes:

find . -name "*ABC*" -exec grep -l 'XYZ' {} +
27
terdon

Ich finde den folgenden Befehl am einfachsten:

grep -R --include="*ABC*" XYZ

oder füge -i um die Groß- und Kleinschreibung nicht zu berücksichtigen:

grep -i -R --include="*ABC*" XYZ
2
R. Oosterholt

… | grep -R 'XYZ' macht keinen Sinn. Auf der einen Seite, -R 'XYZ' bedeutet, rekursiv auf das Verzeichnis XYZ zu reagieren. Auf der anderen Seite, … | grep 'XYZ' bedeutet, nach dem Muster XYZ in der Standardeingabe von grep zu suchen. \

Unter Mac OS X oder BSD behandelt grepXYZ als Muster und beschwert sich:

$ echo XYZ | grep -R 'XYZ'
grep: warning: recursive search of stdin
(standard input):XYZ

GNU grep wird sich nicht beschweren. Vielmehr behandelt es XYZ als Muster, ignoriert seine Standardeingabe und sucht rekursiv ab dem aktuellen Verzeichnis.


Was Sie vorhatten, war wahrscheinlich

find . -name "*ABC*" | xargs grep -l 'XYZ'

… Was ähnlich ist wie

grep -l 'XYZ' $(find . -name "*ABC*")

… Beide weisen grep an, in den übereinstimmenden Dateinamen nach XYZ zu suchen.

Beachten Sie jedoch, dass Leerzeichen in den Dateinamen dazu führen, dass diese beiden Befehle unterbrochen werden. Sie können xargs sicher verwenden, indem Sie verwenden NUL als Begrenzer:

find . -name "*ABC*" -print0 | xargs -0 grep -l 'XYZ'

Aber @ terdons Lösung mit find … -exec grep -l 'XYZ' '{}' + ist einfacher und besser.

1
200_success