it-swarm.com.de

Der veränderbare Bildschirmmodus für VirtualBox verhält sich mit Ubuntu als Gast seltsam

Ich habe Ubuntu sowohl als Gast als auch als Host. Ich verwende VirtualBox 4, das gerade aus dem offiziellen Repository heruntergeladen wurde. Nach der Installation der Gasterweiterungen habe ich dieses seltsame Problem:

Wenn ich den veränderbaren Bildschirmmodus mit aktiviere Host + Cändert sich die Größe des GNOME-Desktops nicht mit dem Bildschirm. Nur die Tapete wird gedehnt. Ich verwende keine Desktop-Effekte und habe noch keine Treiberoptionen geändert.

Irgendwelche Ideen, wie man das behebt? Hier ist ein Screenshot des Gastcomputers, der zeigt, wie er nach dem Ändern der Auflösung aussieht:

enter image description here

Ich weiß, wie man den skalierbaren Modus verwendet, aber ich glaube, ich habe einige Einstellungen auf dem Gastcomputer vergessen, damit es funktioniert.

2
FUZxxl

Virtual Box Scaled Mode (Host+C)

Virtual Box hat die Option, im "skalierten" Modus zu laufen. Dies bedeutet, dass jede Bildschirmgröße um denselben Faktor vergrößert oder verkleinert wird, wenn sich die Größe des Host-Fensters ändert. Die Skalierung wirkt sich auch auf Desktop-Elemente aus, die dann möglicherweise verzerrt dargestellt werden:

VBox scaled

Virtual Box nicht skalierter Modus (Host+A)

Wenn Guest Additions installiert sind (siehe diese Antwort ) und nur dann , können wir auch den Guest Desktop anpassen eine geänderte Host-Fenstergröße. Desktop-Elemente werden dann korrekt gerendert, damit sie in die Größe des virtuellen Desktops passen.

VBox non-scaled

Durch Drücken der Tastenbefehle wird die angegebene Funktion ein- oder ausgeschaltet.

2
Takkat