it-swarm.com.de

Verringern Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Mailchimp-E-Mail-Kampagnen an Spam gesendet werden

Das Unternehmen, für das ich arbeite, sendet mindestens einmal pro Woche eine Marketing-E-Mail über den E-Mail-Service von Mailchimp. Alle unsere Abonnenten sind aktive Opt-In-Kunden und unsere E-Mails sind nicht spammy. Das Verhältnis von Text zu Bild ist überdurchschnittlich und die Kopie enthält keine "spammigen" Wörter.

Wir haben jedoch kürzlich festgestellt, dass unsere E-Mails wesentlich häufiger als Spam-Filter eingestuft werden.

Laut Mailchimp Bei Verwendung ihrer internen Authentifizierung bestehen unsere Kampagnen die AbsenderID-, SPF-, DomainKeys- und DKIM-Prüfungen.

Was kann ich noch tun, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass unsere E-Mails in den Spam-Ordner und in den Tab "Gmails-Werbeaktionen" gelangen?

E-Mail-Header

From =?utf-8?Q?The=20Bouq=27aneers?= Mon Mar 24 12:39:14 2014
X-Apparently-To: [email protected] via 98.136.214.242; Mon, 24 Mar 2014 19:39:15 +0000
Return-Path: <[email protected].us4.mcsv.net>
Received-SPF: pass (domain of mail138.us4.mcsv.net designates 205.201.128.138 as permitted sender)
 IHRyb3VibGUgdmlld2luZyB0aGlzIGVtYWlsPyBTSE9QIEFMTCBDT05DSUVS
 R0UgU0VSVklDRSBHRVQgRlJFRSBCT1VRUyBTSE9QIENPTkNJRVJHRSBGUkVF
 IEJPVVFTIERPVUJMRSBVUCAmIFNBVkUgVXNlIGNvZGUgIkJVWTJHRVQyMCIg
 YXQgY2hlY2tvdXQgRGlkIHlvdSBrbm93Li4gVGhlIGp1aWNlIGZyb20gYmx1
 ZWJlbGwgZmxvd2VycyBjYW4gYmUgdXNlZCB0byBtYWtlIGdsdQEwAQEBAQN0
 ZXh0L3BsYWluAwMwAgN0ZXh0L2h0bWwDAzM1
X-YMailISG: tsr6Z3gWLDuDWnRFocC4J9MhIkx2qKNSex7ftoHa_Xxr3dt6
 4M0t_Z3OSDy02EtPy.yUQzKa.uDGQcOnlMgZudlj.jPsvBrk73m9T_SZjJYd
 CNjlwwxl8uu7r0vTOyCCrTP3hmzFX4UDeXMTbc85H6QWWBX5snMpYM5.A9Xy
 k0g5dDkd.3RGmwp0YED65dib5tHBT.954qHcdgoR9KzDPqXXoItn_gmbmSG4
 prKzp0on1aiTrrs0UQnHNJmzdc4DgqAnqLlA.fh6g94nTwbjSvhRauFmQJOe
 KtBk5jf_Dr7AJw80Zul7KJIkAB8jeLbiMq0RZ_pmrvdZZ9y_HXZlVWIKrWmW
 Dxyb4hIHUzXHz.7xmmuL4ZCztVofnRuLYJQKWATUOSPe7sIHycPp9qgih8iN
 abW3W9._k9ymWMs.trVC7NxP5iJTtq994Zp25IP0pqOJxFQZ8y9IqDqFWFpz
 dHGe_3FcUpI5pVxPt4JpDH16clMudIWSUE3_heLS4aC_0D3Vxf5zZC1yMC3C
 0Q5oWybQFGAXmP9sgBw6HNIxaInuMYsVOkMxIQPzCs2rAjDfTNcLywK.k_ZS
 rY_1EpAv476e0ul_8MSxCEWeFY4NvCElQh8kbtTZTFuCvcZbFgIvhMHrhUJ8
 WTP1om0ttzQriZ5HdDJQxfM1UOOUom2W.lj5aicjCjvxNb7Ia5bRq7o3NAwm
 aku0LhTM2YhGRmVD5jEVSM5Wk2rqpRQ7JxgT8vs1uNeVIl9347dmch92BgxD
 AauYKRHihzaU_kE7XGW_k8F42D6XbJ4IhydGJW8NA_iCveJZSBfETypwQW1_
 U0GbF84Kqs_q3AC1gDX2tDSxLUZr7o3P52iKJez0qRJLWFbBVtu8hksGj47z
 Seo0.F5zVr0IWCy79qifaeKlSYBMQ2m3dhTNf0dIpfZAKgB7ZRe5cr1WDn7f
 W7Tcz01rvBttwove4wwq7Xsx6Co16EFcVirDNR36ocHJhy0sYV2s.NG8F2f8
 _FFJnlVV40zKaACixeSutQi4mx5Nyi5XfIK8MNQgNmr1utdPYLWiTQQjZIEe
 RGvM8T_IfT0URT3nACiprZLugd2QQ4jUDkuvxX4bBWxcMr25qjadz94qZdk6
 RUpwhdk6PStDTEkwlbObMeNnE8auYXIxpBNF9RgNvmuPOSdxwDJ5ZAl6rdVH
 wwn5Oj2ZZoOait28lBW6W248odLmtwGjHcuCi1tFBdurO8qxUm8Ys_qyWOif
 n9fISWZ9YWlhPHEoGqKvG9uirJwslO76RxSXeoPkkoiEBbAMJGFE8w3dKI57
 ltxLWaAaPRqgtzOt10doXNSTGYpRJGNLRdHbFiJjB_uBCe3o79IxZc.GJw3D
 GPhyZZeLHUvakWQCsOe6TicR5wveYffix9BS6eSIs5.TQ6HO65O4KgfU1s5a
 F2KhsKnJrcH7P1Sdf1.cWRqhTsUW8Kt5S.dU.mIJfIBz05bziLrwmX9RNARZ
 GIDDASdA3xVjQcTaHN.cYvLwkBMIwpvCJqcxCoJWvWOTxdaGAwEnzM1lSgjp
 I_QZMajgZliAaCMTJho.4WmujixJr5hBA3jVdOq6.__H8.d1U5fjAmzeclMk
 M8A.nZZz6QpTRSAEpoxETFlaQCarVmWebEs67vxKyjXhBwkvD70dCJDJqGlT
 zHY1NXgSuKs_HCTPhYcmoXr0WTjviz4r3woUlAFBDv3uBTKJmdKn6df3UjB7
 r4tBr8ZSxho1War4QEzXs2Pjizx77.oDWzz_0tXP2Ult6yu3sU3D3QTlxKiW
 WtEe25oZLY4wV_VId_Qft5S0.51vLb4UHCAcK1DQIngq_vUvgkxs3kH.6TCD
 SS_7bPNvS22vphSDYJQB8kHKuFNJ_sr5pnjsnLmqQIWrqeA2mK52sPUTNPCn
 v7yavzOaY_1K4spod2qylk2F0gOTNFyqzRA8iasaLw--
X-Originating-IP: [205.201.128.138]
Authentication-Results: mta1290.mail.bf1.yahoo.com  from=mail138.us4.mcsv.net; domainkeys=pass (ok);  from=mail138.us4.mcsv.net; dkim=pass (ok)
Received: from 127.0.0.1  (EHLO mail138.us4.mcsv.net) (205.201.128.138)
  by mta1290.mail.bf1.yahoo.com with SMTP; Mon, 24 Mar 2014 19:39:15 +0000
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha1; c=relaxed/relaxed; s=k1; d=mail138.us4.mcsv.net;
 h=From:Reply-To:To:Date:Message-ID:List-Unsubscribe:Sender:Subject:Content-Type:MIME-Version; [email protected];
 bh=bObuRS8aqvaGI3hZvjmTUJYN9IM=;
 b=dnjPuCCBGBcw3KCFi1zCCngxZFoqqR5A6wP9qid2ay0VB6C60wp0k12wiXBfnSAM5dZjy74SxIhu
   eArkLqMjbpGOGW6y/dDNDNwxCYZz1BarKRptNjX56kkO93lPDAxASq0iNpxQbILAaAQrkWzAJbh0
   r7+z7EyCI+6HSv9eNgs=
DomainKey-Signature: a=rsa-sha1; c=nofws; q=dns; s=k1; d=mail138.us4.mcsv.net;
 b=NRK0hrLVYnqs0t5dploysMvTOF9sij70v6O6ROg/El5qDTGnoOnMvqbaJXaqvNZ9tXW38ip4+es8
   RCv5UV+s5y0ODX5ZQTKHp9aEWlEaK13z5bjiIxsfrcMjnD5RvaMxxaMSXXr7NsR8g2o26ORBkw9M
   DY3vYdB8EteGo4VpmRk=;
Received: from (127.0.0.1) by mail138.us4.mcsv.net id h624u6174lge for <[email protected]>; Mon, 24 Mar 2014 19:39:14 +0000 (envelope-from <[email protected].us4.mcsv.net>)
From: =?utf-8?Q?The=20Bouq=27aneers?= <[email protected]>
Reply-To:  <[email protected]>
To: =?utf-8?Q?=3C=3C=20Test=20First=20Name=20=3E=3E?= <[email protected]>
Date: Mon, 24 Mar 2014 19:39:14 +0000
Message-ID: <[email protected]>
X-Mailer: MailChimp Mailer - **CIDa9958ea379**
X-Campaign: mailchimpe9c7499aeda15720c6e28fa94.a9958ea379
X-campaignid: mailchimpe9c7499aeda15720c6e28fa94.a9958ea379
X-Report-Abuse: Please report abuse for this campaign here: http://www.mailchimp.com/abuse/abuse.phtml?u=e9c7499aeda15720c6e28fa94&id=a9958ea379&e=
X-MC-User: e9c7499aeda15720c6e28fa94
X-Feedback-ID: 17409995:17409995.559249:us4:mc
X-Accounttype: pd
List-Unsubscribe: <mailto:[email protected]sv.net?subject=unsubscribe>, <http://TheBouqs.us4.list-manage.com/unsubscribe?u=e9c7499aeda15720c6e28fa94&id=6f70b006f7&e=&c=a9958ea379>
Sender: "The Bouq'aneers" <[email protected]>
x-istest: yes
Subject: =?utf-8?Q?=5BTest=5D=20=5BTEST=5D=20Spring=20has=20Sprung=20Reminder?=
x-mcda: TRUE
Content-Type: multipart/alternative; boundary="_----------=_MCPart_1211447354"
MIME-Version: 1.0
Content-Length: 41034

Screenshot (Desktop on left, Mobile on right)

Isnotspam.com Testergebnisse

SPF-Prüfung: Absender-ID-Prüfung bestehen: DomainKeys-Prüfung bestehen: neutral DKIM-Prüfung: bestehen

SpamAssassin Check: Schinken (kein Spam)

Einzelheiten:

HELO-Hostname: mail94.us2.mcsv.net Quell-IP: 173.231.139.94 E-Mail-Adresse: [email protected]

Anonym an: [email protected]

SPF Check Details:

Ergebnis: Bestätigte Pass-ID (s): [email protected] DNS-Eintrag (e): thebouqs.com. 300 IN TXT "v = spf1 include: spf.protection.Outlook.com -all" thebouqs.com. 300 IN TXT "v = spf1 mx include: _spf.google.com ~ all"


Angaben zur Absender-ID-Prüfung:

Ergebnis: bestanden

Verifizierte ID (s): [email protected] DNS-Eintrag (e): thebouqs.com. 300 IN TXT "v = spf1 include: spf.protection.Outlook.com -all" thebouqs.com. 300 IN TXT "v = spf1 mx include: _spf.google.com ~ all"


DomainKeys überprüfen Details:

Ergebnis: neutral (Nachricht nicht signiert) ID (s) verifiziert: [email protected] Selector = domain = DomainKeys DNS Record =


DKIM-Checkdetails:

Ergebnis: Pass-ID (s) überprüft: [email protected] Selector = k1 domain = mail94.us2.mcsv.net DomainKeys DNS-Datensatz = k1._domainkey.mail94.us2.mcsv.net


Details zur SpamAssassin-Prüfung:

SpamAssassin v3.3.1 (2010-03-19)

Ergebnis: Schinken (kein Spam) (0-1.9Punkte, 10.0 erforderlich)

pts Regelname Beschreibung


  • -0.0 RCVD_IN_DNSWL_NONE RBL: Absender aufgeführt unter http://www.dnswl.org/ , Nr
  • vertrauen
  • [173.231.139.94 in list.dnswl.org aufgeführt]
  • -0.0 RCVD_IN_IADB_UT_CPR_MAT RBL: IADB: Sendet kein Material unter Utah
  • CPR
  • [173.231.139.94 in iadb.isipp.com aufgeführt]
  • -0.1 RCVD_IN_IADB_DK RBL: IADB: Absender veröffentlicht Domain Keys-Datensatz
  • -0.0 RCVD_IN_IADB_SENDERID RBL: IADB: Absender veröffentlicht Absender-ID-Datensatz
  • -0.2 RCVD_IN_IADB_RDNS RBL: IADB: Der Absender hat einen umgekehrten DNS-Eintrag
  • -2.2 RCVD_IN_IADB_VOUCHED RBL: ISIPP IADB-Listen als Absender mit Gutscheinen
  • -0.0 RCVD_IN_IADB_LISTED RBL: Nimmt am IADB-System teil
  • -0.1 RCVD_IN_IADB_SPF RBL: IADB: Absender veröffentlicht SPF-Datensatz
  • -0.0 SPF_HELO_PASS SPF: HELO stimmt mit dem SPF-Datensatz überein
  • -0.0 SPF_PASS SPF: Absender stimmt mit SPF-Datensatz überein
  • -0,4 RP_MATCHES_RCVD Die Absender-Domain des Umschlags stimmt mit der Handover-Relay-Domain überein
  • 1.0 DK_SIGNED DK_SIGNED
  • 0.1 HTML_MESSAGE BODY: HTML in der Nachricht enthalten
  • 0.0 BAYES_50 BODY: Bayes-Spam-Wahrscheinlichkeit beträgt 40 bis 60%
  • [Punktzahl: 0.5000]
  • 0.1 DKIM_SIGNED Nachricht hat eine DKIM- oder DK-Signatur, nicht unbedingt
  • gültig
  • -0.1 DKIM_VALID-Nachricht hat mindestens eine gültige DKIM- oder DK-Signatur , RCVD_IN_IADB_SPF, RCVD_IN_IADB_UT_CPR_MAT, RCVD_IN_IADB_VOUCHED, RP_MATCHES_RCVD, SPF_HELO_PASS, SPF_PASS autolearn = keine Version = 3.3.1 X-Spam-Score: -1.9
5
davidcondrey

Um ehrlich zu sein, würde ich gerne denken, dass Mail Chimp SPF-Einträge und Domain-Schlüssel usw. alle aussortiert und im Allgemeinen den Ruf ihrer Infrastruktur bewahrt reinigen.

Daher würde ich mir vorstellen, dass dies Probleme mit Ihren Inhalten und Interaktionen von Ihren Empfängern sein wird.

Ein paar Dinge sind mir sofort aufgefallen.

Es sieht ziemlich bildlastig aus. Es gibt Spam-Regeln für das Verhältnis von Bildern zu Text.

Mein Verständnis ist, dass Spam-Filter nicht überprüfen können, was sich auf einem Bild befindet. Daher ist dies eine bevorzugte Methode für Spammer. Sie können den Alternativtext des Bildes anscheinend mit einigen relevanten Absätzen füllen, um dies zu umgehen. Aber stellen Sie sicher, dass Sie nur die gleichen Absätze verwenden, da dies wie doppelter Inhalt aussieht.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Online-Tools, mit denen Sie die Spam-Eigenschaften Ihrer Nachricht überprüfen können. Sowie -

http://www.emailspamtest.com/
http://isnotspam.com/

Wir hatten auch ein Problem mit Leuten, die nicht mehr wollten, dass unsere E-Mails uns nur zum Müll machten. Dies ist sehr schädlich für Ihren Ruf. Es ist viel besser, wenn Sie sich abmelden. Wir haben unseren Opt-Out-Link an den Anfang unserer E-Mail verschoben und ihn anstelle des Fußzeilentextes hervorgehoben, und wir glauben, dass dies geholfen hat.

Die Häufigkeit und Relevanz Ihrer E-Mail-Nachrichten für Ihre Benutzer wirkt sich auch darauf aus, wie oft Sie als Junk-E-Mail eingestuft werden.

Die Zustellbarkeit bleibt jedoch immer eine dunkle Kunst - viel Glück!

4
megasteve4

Es gibt viele Dinge, die wir nicht mit Sicherheit sagen können, da die Spam-Welt und die Spam-Filter ein nie endender Kampf sind und ständig neue Regeln und neue Möglichkeiten hinzufügen, um Regeln zu vermeiden. Aber ein paar Dinge in diesen Headern haben bei einigen Clients Probleme verursacht.

X-Anscheinend-An

Viele Leute haben Regeln, die besagen, dass die E-Mail verworfen werden sollte, wenn sie kein klarer Empfänger sind, der auf dem To-Feld angesprochen wurde.

Return-Path

Obwohl technisch korrekt, enthält dieser Header schlechte Elemente, z. B. die Word-Bounce-Funktion, die einige Filter möglicherweise verwenden, um die E-Mail zum Posteingang umzuleiten oder zu verhindern. Dieser Header gibt eine echte Bounce-Adresse Ihres Unternehmens an. Bei Problemen mit der Syntaxanalyse wird die E-Mail jedoch zu einer Nachricht ohne Rücksprungpfad.

Betreff und Kodierung der Nachricht

Sie haben nicht-standardmäßige Zeichen zu diesem Thema, die nicht völlig unsichtbar sind, aber nicht die üblichste Art und Weise, und die Kodierung der E-Mails scheint falsch zu sein. Meiner Ansicht nach verlässt sich das System auf das Standardverhalten der Clients, um einen Standardwert von utf anzunehmen -8. Wenn Sie dies kontrollieren können, stellen Sie sicher, dass Sie den Inhaltstyp festlegen, entweder iso-8859-1 oder utf-8, je nachdem, was für Sie richtig ist.

In jedem Fall scheint nichts ein Show-Stopper zu sein, daher hängt das Problem höchstwahrscheinlich mit bestimmten Regeln zusammen, die Ihre Kunden haben. Wenn Sie eine kleine Studie mit einigen Ihrer Benutzer durchführen können, um deren Regeln und E-Mail-Clients herauszufinden, die zur Verbesserung der Situation beitragen können.

1
PatomaS

IMHO ist Ihre beste Wette, die Verwendung von Mailchimp für aktivierte Listen wirklich zu vermeiden - mindestens 50% der E-Mails, die ich von ihnen erhalte, sind Spam (die Nachrichten sind auch nach britischem Recht im Allgemeinen illegal), also würde ich darauf wetten, dass eine große Anzahl von dienste speichern proaktiv alle mailchimp-e-mails in spam-ordnern. Vielen anderen Menschen scheint es ähnlich zu gehen, hier einige Beispiele:

https://lists.debian.org/debian-isp/2016/08/msg00001.htmlhttp://www.techie7.com/threads/72825/ - http://otakunozoku.com/block-that-mailchimp-spam/http://www.warriorforum.com/main-internet-marketing-discussion-forum/614184-mailchimp- haven-spammers-discussion.htmlhttp://bitmonger.blogspot.co.uk/2016/02/avoid-wretched-spammers-at-mailchimp.htmlhttp: //forum.spamcop.net/topic/16829-internetwide-block-for-spamchimp/

Es gibt einen Dienst, für den ich E-Mails von E-Mail-Schimpansen haben möchte. Andernfalls würde ich alle E-Mails von E-Mail-Schimpansen automatisch als Spam markieren. Ich habe umfangreiche Erfahrungen mit der Meldung von Missbrauch an Mailchimp. Sie reagieren nicht umgehend darauf (ich habe in weniger als ein paar Stunden keine Antwort erhalten und die Antwort lautet nie "Dieses Konto wurde deaktiviert, bis sie nachweisen, dass sie ein Opt-In verwenden Liste, wie es unsere AGB erfordern '- es ist immer' wir werden nachforschen ').

Wenn Sie, wie Sie sagen, eine vollständige Opt-in-Option verwenden (bei der sich der Benutzer direkt für Ihr Unternehmen angemeldet hat, um Marketing von Ihrem Unternehmen zu erhalten), ist Ihre beste Wahl möglicherweise eine selbst gehostete Lösung. Abhängig von Ihrem Volumen kann dies teurer sein als Mailchimp.

Alternativ, laut eine Umfrage, die letztes Jahr von Capterra durchgeführt wurde , hatte die MailChimp-Alternative ständiger Kontakt eine viel bessere Zustellbarkeit als MailChimp:

Unter unseren Umfrageteilnehmern war der Hauptgrund, warum Vermarkter Constant Contact bevorzugten, wenn sie beide Systeme verwendet hatten, die bessere Zustellbarkeit von E-Mails mit Constant Contact.

Anekdotisch glaube ich nicht, dass ich jemals einen einzigen Spam von Constant Contact erhalten habe, so dass die Umfrageergebnisse stimmen.

1
JosephH