it-swarm.com.de

Was ist ein Hotplug-Ereignis von der Schnittstelle?

Laut Debian Netzwerkeinrichtung document allow-hotplug <interface_name> Strophe in /etc/network/interfaces Datei startet eine Schnittstelle, wenn der Kernel ein Hotplug-Ereignis von der Schnittstelle erkennt. Was ist dieses Hotplug-Ereignis?

23
Martin

allow-hotplug <interface>, wird von den meisten Leuten genauso verwendet wie auto. Das Hotplug-Ereignis umfasst jedoch die Kernel-/Udev-Erkennung anhand der Hardware, z. B. ein an den Port angeschlossenes Kabel oder einen USB-zu-Ethernet-Dongle, der bei jedem USB-Anschluss einsatzbereit ist Eine PCMCIA-Funkkarte wird an den Steckplatz angeschlossen.

Meine persönliche Meinung: Ich denke auch, dass allow-hotplug könnte mehr dokumentierte Beispiele haben, um dieses Ding leichter verständlich zu machen. Wie von anderen U & L-Mitgliedern und Debian-Listen hervorgehoben, verursachen diese beiden Optionen das "Henne-Ei-Problem", wenn keine Kabel angeschlossen sind oder wenn ein Ereignis erstellt wird:

Referenzen:

22
user34720

Es gibt eine allgemeine wichtige Sache, an die man sich erinnern sollte:

Wenn Sie ein steckbares Gerät als auto konfiguriert haben, wird das Booten des gesamten Systems verhindert, wenn es momentan nicht vorhanden ist! Ob ein allow-hotplug konfiguriertes Gerät IST NICHT wird nach dem automatischen Neustart des Dienstnetzwerks eingerichtet. Das ist total verwirrend. In beiden Fällen habe ich ganze Systeme verloren. Wenn Sie Neworking neu starten müssen, um eine Verbindung zu einem Hotplug-Gerät herzustellen, müssen Sie manuell sicherstellen, dass ifup <interface> nach dem Neustart so

services networking restart; ifup wlan0

auf einmal. Ansonsten bist du geschraubt.

8
Sprinterfreak