it-swarm.com.de

Die Netzwerkschnittstelle eth0 ist beim Start unter Debian 6 nicht aktiv

Ich habe Debian 6.0. In meiner Schnittstellendatei (/etc/network/interfaces) Habe ich folgende Zeilen:

auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.0.8
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.0.1

Jedes Mal, wenn ich den Computer starte, funktioniert eth0 Nicht.

Wenn ich ifconfig -a Eingebe, ist eth0 Nicht "aktiv" und "läuft".

Ich muss eingeben:

 ifconfig eth0 up
 /etc/init.d/networking restart

... und dann funktioniert es.

Wie muss ich die Konfiguration ändern, damit am Anfang ein eth0 Funktioniert?

11
Wolfgang Adamec

Wie muss ich die Konfiguration ändern, um am Anfang ein funktionierendes "eth0" zu haben ?

Immer wenn ich "am Anfang" höre, erinnert es an rc.local.

Dies ist keine direkte Antwort auf die Lösung Ihres Problems, aber es scheint, dass Sie Probleme mit dem Fahrer haben.

Verwenden Sie für eine schnelle Lösung rc.local. Wenn Ihr Problem durch Eingabe dieser beiden Befehle bei jedem Start in Ihre Box behoben wird, fügen Sie sie am Ende von /etc/rc.local hinzu.

Um Ihr Problem gründlich zu beheben, führen Sie zunächst und vor allem Folgendes aus:

apt-get update && apt-get upgrade

Ich hatte das gleiche Problem in meinem Backtrack, das nach dem Update behoben wurde. Anscheinend das gleiche Thema, das hier diskutiert wurde: Debian startet eth0 beim Booten nicht

1
sepehrl

fügen Sie/etc/network/interfaces die folgende Zeile hinzu:

allow-hotplug eth0

Quelle: Mannschnittstellen

zeilen, die mit "allow-" beginnen, werden verwendet, um Schnittstellen zu identifizieren, die von verschiedenen Teilsystemen automatisch aufgerufen werden sollen. Dies kann mit einem Befehl wie "ifup --allow = hotplug eth0 eth1" erfolgen, der nur dann eth0 oder eth1 aufruft, wenn er in einer Zeile "allow-hotplug" aufgeführt ist. Beachten Sie, dass "allow-auto" und "auto" Synonyme sind.

9
Tonphai

Bitte überprüfen Sie, ob es in den Netzwerkskript-Konfigurationen nicht deaktiviert ist. Mach das:

Sudo vi /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0

Sehen ob ONBOOT="yes". Wenn "Nein" angezeigt wird, ist es beim Start deaktiviert.

Hier ist meine ifcfg-eth0-Datei als Referenz:

DEVICE="eth0"
BOOTPROTO="static"
BROADCAST="192.168.254.255"
DNS1="192.168.254.25"
GATEWAY="192.168.254.254"
HWADDR="F2:24:08:AE:93:10"
IPADDR="192.168.254.236"
NETMASK="255.255.255.0"
ONBOOT="yes"
TYPE="Ethernet"

dann mach:

Sudo service network restart

Die IP-Adresse ist nicht statisch festgelegt und ändert sich nach dem Neustart nicht.

1
SnakeDoc

Ist der Netzwerkdienst beim Start aktiviert?

Versuchen Sie es mit sysv-rc-conf Oder rcconf Tools

Oder machen Sie es manuell mit:

Sudo update-rc.d network defaults
1
Rahul Patil