it-swarm.com.de

Wie kann ich mich beim Start unter Ubuntu Server 16.04.1 automatisch anmelden?

Ich habe ein Problem mit der automatischen Anmeldung beim Start in Ubuntu Server 16.04.1 LTS.

Ich benutze diesen Server nur zum Hören von Internetradio, daher kümmere ich mich nicht um die Sicherheit.

Ich konnte ein Bash-Skript erstellen, um mplayer automatisch zu starten, kann aber die automatische Anmeldung nicht konfigurieren.

Ich habe mindestens 4 Lösungen ausprobiert (immer die Datei /etc/init/tty1.conf editieren und natürlich USERNAME durch den tatsächlichen Benutzernamen ersetzen):

  1. ändern Sie die Zeile von

    exec /sbin/getty -8 38400 tty1
    

    zu

    exec /sbin/getty -8 38400 tty1 -a USERNAME 
    
  2. ändern Sie die Zeile von

    exec /sbin/getty -8 38400 tty1
    

    zu

    exec /bin/login -f USERNAME < /dev/tty1 > /dev/tty1 2>&1
    
  3. Installieren Sie rungetty und kommentieren Sie die Zeile

    exec /sbin/getty -8 38400 tty1
    

    und füge die Zeile hinzu

    exec /sbin/rungetty --autologin USERNAME tty1 
    
  4. Installieren Sie mingetty und kommentieren Sie die Zeile

    exec /sbin/getty -8 38400 tty1
    

    und füge die Zeile hinzu

    exec /sbin/mingetty --autologin USERNAME tty1
    

Nichts hilft - ich muss mein Login und Passwort beim Start eingeben - irgendwelche Ideen, was zu tun ist?

7
Tomek

Versuche dies:

Erstelle den Ordner /etc/systemd/system/[email protected]

Erstellen Sie die Datei /etc/systemd/system/[email protected]/override.conf

Öffnen Sie die Datei mit Ihrem Lieblingseditor und fügen Sie Folgendes hinzu:

[Service]
ExecStart=
ExecStart=-/sbin/agetty --noissue --autologin myusername %I $TERM
Type=idle

Ersetzen Sie myusername durch Ihren Benutzernamen.

agetty öffnet einen tty-Port, fordert zur Eingabe eines Anmeldenamens auf und ruft den Befehl /bin/login auf.

Diese Datei überschreibt standardmäßig die Konfiguration von agetty auf systemd für tty1. Dadurch wird eine neue Instanz von tty1 mit Autologin für den angegebenen Benutzer bereitgestellt.

Übrigens wird der Parameter --noissue verwendet, um den Inhalt von /etc/issue bei der Anmeldung auszublenden, in Ihrem Fall also nicht erforderlich.

Die Option Type=idle, die in der Standardeinstellung [email protected] enthalten ist, verzögert den Start des Dienstes, bis alle Jobs abgeschlossen sind, um zu vermeiden, dass die Anmeldeaufforderung mit Startmeldungen belastet wird. Wenn Sie X automatisch starten, kann es nützlich sein, [email protected] sofort zu starten, indem Sie Type=simple in die Datei einfügen.

Weitere Informationen: getty: Archlinux.org