it-swarm.com.de

C-String anhängen

Ich möchte zwei Zeichenfolgen anhängen. Ich habe den folgenden Befehl verwendet:

new_str = strcat(str1, str2);

Dieser Befehl ändert den Wert von str1. Ich möchte, dass new_str die Zusammenstellung von str1 und str2 ist und gleichzeitig str1 nicht geändert werden soll.

39

Sie müssen auch neuen Speicherplatz zuweisen. Betrachten Sie dieses Codefragment:

char * new_str ;
if((new_str = malloc(strlen(str1)+strlen(str2)+1)) != NULL){
    new_str[0] = '\0';   // ensures the memory is an empty string
    strcat(new_str,str1);
    strcat(new_str,str2);
} else {
    fprintf(STDERR,"malloc failed!\n");
    // exit?
}

Vielleicht möchten Sie strnlen(3) in Betracht ziehen, die etwas sicherer ist.

Aktualisiert , siehe oben. In einigen Versionen der C-Laufzeitumgebung wird der von malloc zurückgegebene Speicher nicht mit 0 initialisiert. Wenn Sie das erste Byte von new_str auf Null setzen, wird sichergestellt, dass es für strcat wie eine leere Zeichenfolge aussieht.

56
Charlie Martin

mach Folgendes: 

strcat(new_str,str1);
strcat(new_str,str2);
7
VirtualTroll

Ich schreibe eine Funktion, die dynamische Variablen anhängt, wie PHP str anfügen: str + str + ... usw.

#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
#include <string.h>
#include <stdarg.h>

int str_append(char **json, const char *format, ...)
{
    char *str = NULL;
    char *old_json = NULL, *new_json = NULL;

    va_list arg_ptr;
    va_start(arg_ptr, format);
    vasprintf(&str, format, arg_ptr);

    // save old json
    asprintf(&old_json, "%s", (*json == NULL ? "" : *json));

    // calloc new json memory
    new_json = (char *)calloc(strlen(old_json) + strlen(str) + 1, sizeof(char));

    strcat(new_json, old_json);
    strcat(new_json, str);

    if (*json) free(*json);
    *json = new_json;

    free(old_json);
    free(str);

    return 0;
}

int main(int argc, char *argv[])
{
    char *json = NULL;

    str_append(&json, "name: %d, %d, %d", 1, 2, 3);
    str_append(&json, "sex: %s", "male");
    str_append(&json, "end");
    str_append(&json, "");
    str_append(&json, "{\"ret\":true}");

    int i;
    for (i = 0; i < 10; i++) {
        str_append(&json, "id-%d", i);
    }

    printf("%s\n", json);

    if (json) free(json);

    return 0;
}
1
Wei

Sie müssen zuerst strncpystr1 in new_string eingeben.

1
Joel Falcou

Ich musste Teilstrings anhängen, um einen ssh-Befehl zu erstellen, der mit sprintf gelöst wurde (Visual Studio 2013).

char gStrSshCommand[SSH_COMMAND_MAX_LEN]; // declare ssh command string

strcpy(gStrSshCommand, ""); // empty string

void appendSshCommand(const char *substring) // append substring
{
  sprintf(gStrSshCommand, "%s %s", gStrSshCommand, substring);
}
0
Zac

Erwägen Sie die Verwendung der großen, aber unbekannten Funktion open_memstream ().

FILE *open_memstream(char **ptr, size_t *sizeloc);

Anwendungsbeispiel:

// open the stream
FILE *stream;
char *buf;
size_t len;
stream = open_memstream(&buf, &len);

// write what you want with fprintf() into the stream
fprintf(stream, "Hello");
fprintf(stream, " ");
fprintf(stream, "%s\n", "world");

// close the stream, the buffer is allocated and the size is set !
fclose(stream);
printf ("the result is '%s' (%d characters)\n", buf, len);
free(buf);

Wenn Sie die Länge des anzuhängenden Dokuments nicht im Voraus kennen, ist dies bequem und sicherer, als Puffer selbst zu verwalten.

0

Sie können asprintf verwenden, um beide zu einem neuen String zu verketten:

char *new_str;
asprintf(&new_str,"%s%s",str1,str2);
0
frmdstryr
strcpy(str1+strlen(str1), str2);
0
Barun Parichha