it-swarm.com.de

Wie starte ich Deluge im Hintergrund?

Grundsätzlich habe ich Deluge alle Einstellungen für meinen Account mit Transdroid und der WebUI vorgenommen und alles, was ich jedoch wirklich möchte, ist, dass es in dem Moment gestartet wird, in dem der Computer dies tut, damit meine Downloads fortgesetzt werden, unabhängig davon, wer sich anmeldet. Außerdem möchte ich nicht, dass andere Benutzer es sehen, wenn sie sich anmelden, nicht in der Taskleiste oder im Infobereich. Ideal wäre ein Service, den ich über die Benutzeroberfläche von Deluge steuern könnte. Irgendwelche Vorschläge?

4
Ben Elgar

Deluge hat auch einen Daemon. Ich habe Deluge nicht mehr ausprobiert, seit ich mit der Übertragung angefangen habe, und ich habe Deluge's Daemon noch nie ausprobiert, aber ich weiß, dass es einen gibt. Möglicherweise müssen Sie den Daemon (deluged) separat installieren. Es kann so einfach sein, wie die folgende Zeile in /etc/rc.local einzufügen:

Sudo -u yourusername deluged

lesen Sie jedoch zuerst die Handbuchseite für deluged (man deluged). Möglicherweise müssen Sie ihn anweisen, dieselbe Konfiguration wie die GUI-Version zu verwenden, und er verfügt möglicherweise über ein separates Init- oder Upstart-Skript. In diesem Fall möchten Sie diese anstelle von /etc/rc.local bearbeiten.

6
geirha

Sie müssen deluged ausführen , dies ist der Deluge-Daemon.

Zwei Optionen für die Ausführung beim Start sind entweder InitScript oder einfach deluged zu Startup Applications hinzufügen.

Um eine Verbindung zu deluged herzustellen, müssen Sie den "klassischen Modus" in deluge/deluge-gtk deaktivieren und dann den Verbindungsmanager verwenden, um eine Verbindung zu dem deluged localhost herzustellen.

Siehe auch Deluge Forum und Wiki.

2
Cas

Alte Frage, aber die Antworten haben nicht funktioniert/sind für mich nicht angemessen, also habe ich mein Szenario hinzugefügt (16.04, systemd)

Für Systemd (scheinbar 15.04+, definitiv 16.04):

Als funktionierend getestet, kann sich der Gastbenutzer nicht bei Deluge anmelden. Erfordert auth bei localhost. Sie können sehen, dass der Dienst ausgeführt wird. Dies hängt jedoch von den Berechtigungen der Benutzer ab.

Wie hier zu sehen: http://dev.deluge-torrent.org/wiki/UserGuide/Service/systemd

Dies setzt voraus, dass es sich bei Deluge um Ihren Benutzernamen und Gruppennamen handelt und Sie die Einrichtung gemäß der normalen Anleitung vornehmen. Persönlich benutze ich einen anderen Benutzernamen etc.

Erstellen Sie die Datei /etc/systemd/system/deluged.service, die Folgendes enthält:

[Unit]
Description=Deluge Bittorrent Client Daemon
Documentation=man:deluged
After=network-online.target
[Service]
Type=simple
User=deluge
Group=deluge
UMask=007
ExecStart=/usr/bin/deluged -d
Restart=on-failure
# Time to wait before forcefully stopped.
TimeoutStopSec=300
[Install]
WantedBy=multi-user.target

Möglicherweise möchten Sie die obige umask ändern, da sie für alle von deluged heruntergeladenen Dateien gilt.

  • 007 gewährt dem Benutzer und den Mitgliedern der Gruppe, als die deluged ausgeführt wird (in diesem Fall Deluge), vollen Zugriff und verhindert den Zugriff aller anderen Konten.
  • 022 gewährt dem Benutzer uneingeschränkten Zugriff, der als Lesezugriff auf andere Konten ausgeführt wird.
  • 002 gewährt dem Benutzer und der Gruppe, für die deluged ausgeführt wird, uneingeschränkten und nur lesenden Zugriff auf andere Konten.
  • 000 gewährt vollen Zugriff auf alle Konten.

Informationen zu möglichen Werten und deren Auswirkungen finden Sie in Wikipedia. Deluged muss gestoppt und gestartet werden, anstatt nach Änderungen neu gestartet zu werden. Wenn Sie die Protokollierung aktivieren, wirken sich die hier angegebenen Umasks auch auf die Berechtigungen neu erstellter Protokolle aus.

Aktivieren Sie nun den Start beim Booten, starten Sie den Dienst und vergewissern Sie sich, dass er ausgeführt wird:

Sudo systemctl enable /etc/systemd/system/deluged.service
Sudo systemctl start deluged
Sudo systemctl status deluged
1
NZ Dev

Ich habe gerade einen Artikel auf der Deluge-Website gefunden, in dem erklärt wird, wie man es sehr einfach macht (ich musste es nach der Neuinstallation wiederholen). Ich bin diesem Wort für Wort gefolgt und es scheint zu funktionieren. Denken Sie daran, den delugierten Benutzer zu ändern .

  • für Initd (Debian und altes Ubuntu)
  • für Upstart (aktuelleres Ubuntu)
    • (Beachten Sie, dass Sie die .conf -Datei ändern müssen, um env uid=yourusername zu sagen.)
1
Ben Elgar