it-swarm.com.de

Wie kann ich grub2 dazu bringen, eine andere Option erst beim nächsten Start zu starten?

Ich richte einen kopflosen Linux/Windows-Dual-Boot-Rechner ein. Ich möchte meistens, dass die Maschine immer mit Ubuntu hochfährt, außer gelegentlich, wenn ich etwas in Windows testen muss.

Ich habe Windows und Ubuntu installiert und derzeit wird jedes Mal auf Ubuntu gebootet. Ich möchte in der Lage sein, es anzuweisen, erst beim nächsten Start nach Windows zu booten und dann, wenn ich von Windows aus neu starte, das System zum Booten von Ubuntu zurückzukehren.

Ich habe Grub Legacy - Abschnitt 4.3.1 - Einmaliges Booten gefunden, verwende aber einen Ubuntu 14.04-Server mit der neueren Version von grub. Nach dem, was ich gelesen habe, muss ich einige Änderungen an /etc/default/grub vornehmen und Sudo grub-set-default verwenden, wenn ich zu Windows booten möchte.

Ich denke, diese Änderungen beginnen damit, dass Sie dies zu /etc/default/grub hinzufügen:

GRUB_DEFAULT=saved
GRUB_SAVEDEFAULT=false

Jedes Mal, wenn Änderungen an /etc/default/grub vorgenommen werden, weiß ich, dass ich dann ausführen muss
Sudo update-grub und was ergibt:

Generating grub configuration file ...
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-43-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-43-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-32-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-32-generic
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.elf
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.bin
Found Windows 7 (loader) on /dev/sda1
done

Da Windows die 7. Option in dieser Liste ist, glaube ich, würde ich Sudo grub-set-default 6 (0-basierte Zählung) ausführen. Ist dies korrekt und gibt es eine andere Methode, um eine nummerierte Liste der Startoptionen zu erhalten, nachdem das System bereits gestartet wurde?

Reichen die Zeilen in /etc/default/grub aus, um dieses Verhalten zu erzielen, oder muss ich zusätzliche Konfiguration hinzufügen?

17
cwd

Sie müssen sicherstellen, dass Sie GRUB_DEFAULT=saved in Ihrer Grub-Konfiguration haben (was automatisch generiert wird, Sie ändern diesen Teil durch Bearbeiten von/etc/default/grub). Sudo update-grub, um die Änderungen zu aktivieren, und verwenden Sie dann Sudo grub-reboot $1.

grep -i "menuentry '" /boot/grub/grub.cfg

Gibt Ihnen die Menüeinträge, die Sie für $ 1 ausschneiden und einfügen können. Oder, wie Sie bemerken, sind die Optionen mit einem Index von Null versehen, sodass der n-te Menüeintrag durch Übergabe von (n-1) an grub-reboot erstellt werden kann.

Siehe z

Nicht von mir getestet, da ich kein 'Windows 7' installiere.

19
pbhj