it-swarm.com.de

Ubuntu Server 16.04.1 Software RAID10 (4 * 4 TB) Bootprobleme

Ich habe Probleme damit, meinen Ubuntu-Server zum Laufen zu bringen. Ich habe vier 4-TB-Laufwerke und möchte ein Software-RAID10 einrichten.

Alle Laufwerke sind auf GPT eingestellt und ich habe das Setup über ein USB-Flash-Laufwerk im UEFI-Modus gestartet.

Ich habe alle vier Laufwerke wie folgt aufgeteilt:

  • 4 GB "physisches Volume für RAID"
  • ~ 4 TB "physisches Volume für RAID"

Dann habe ich RAID10 über die vier Partitionen ohne Ersatzlaufwerke eingerichtet. Die resultierenden Partitionen wurden wie folgt konfiguriert:

  • 8 GB SWAP
  • 8 TB EXT4/(Root-Partition)

Der Ubuntu-Server wurde ordnungsgemäß installiert, konnte jedoch nicht gestartet werden.

Also wiederholte ich das Setup, fügte aber eine 1MB Partition hinzu, die als Reserved BIOS boot area auf dem ersten Laufwerk und 1-MB-Partitionen, die auf den übrigen Laufwerken nicht verwendet werden sollten.

Grub konnte nicht installiert werden.

Also wiederholte ich das Setup und erstellte vier 1MB physical volume for RAIDs, erstellte ein RAID10 mit den vier Partitionen und konfigurierte auf der resultierenden 2MB-Partition das Reserved BIOS boot area.

Grub konnte nicht erneut installiert werden.

Wie bekomme ich ein Software-RAID10 mit vier 4-TB-Laufwerken, um Ubuntu Server zu starten?

1
SaAtomic

Anscheinend scheint dies zu funktionieren:

  • Bootetes USB-Flash-Laufwerk im UEFI-Modus.

  • 1 MB Reserved BIOS boot area auf jeder Festplatte.

  • Der Rest auf jeder Platte als physical volume for RAID, der dann als RAID10 konfiguriert wird.

  • Die resultierende 8-TB-Partition wurde als LVM volume group, mit zwei logical volumes. Eine für SWAP die andere als root.

  • Installieren Sie GRUB im MBR

Getestet und funktioniert mit Ubuntu Server 16.04.1 und 14.04.4

1
SaAtomic