it-swarm.com.de

GRUB Rescue - immer wieder Booten und Präfix setzen

Ich weiß fast nichts über das Programmieren in Ubuntu. Ich bin derzeit Dual-Boot Ubuntu 16.04 LTS und Windows 10. Alles war in Ordnung. Aber heute ist ein Fehler aufgetreten

"Dateisystem kann nicht gefunden werden"

und dann beginnt die Rettung von grub. Nach längerer Suche habe ich eine Lösung gefunden, die folgendes vorsieht:

ls
set prefix=(hd0,msdos5)/boot/grub
insmod normal
normal

Ich weiß, dass ls Festplattenpartitionen auflistet (lassen Sie mich wissen, wenn ich mich irre). Dann (in set prefix) muss ich eine Partition auswählen. Bei der Auswahl von msdos5 ist ein Fehler aufgetreten. Nach einigen Versuchen habe ich msdos6 ausgewählt. Dann lief es. Aber das Problem ist, dass ich von einer anderen Lösung für dieses Problem diesen Code geschrieben habe:

set boot=(hd0,msdos6)

Ich glaube, ich habe es vermasselt. Wahrscheinlich hängt es davon ab, welche Partition der Festplatten gebootet wird. Jetzt läuft mein Laptop, nachdem ich diesen Code geschrieben habe, und jedes Mal, wenn ich den Laptop einschalte, bleibt der Bootvorgang am Anfang hängen und ich muss den Code jedes Mal schreiben Mal muss ich den Laptop laufen lassen. Wie kann ich dieses Problem lösen? Ich muss wahrscheinlich auch die Partition kennen, die bootet (msdos *) und ich weiß nicht, wie ich das finde.

7
Utshaw

Ich habe eine Lösung für diese Art von Problem, wenn grub rescue> während des Bootens eine Eingabeaufforderung ausgibt und Sie einen Code wie den folgenden schreiben müssen:

grub rescue> ls
grub rescue> set boot=(hd0,msdos*)
grub rescue> set prefix=(hd0,msdos*)/boot/grub
grub rescue> insmod normal
grub rescue> normal

Nach dem Booten wird das Linux/Ubuntu-basierte Betriebssystem geladen, dann wird ein Terminal geöffnet und der Befehl geschrieben:

[email protected] ~ $ Sudo update-grub

geben Sie dann diesen Befehl ein:

[email protected] ~ $ Sudo grub-install /dev/sda

nach diesem Vorgang starten Sie nun endlich Ihr System neu.

13
deepak bundela