it-swarm.com.de

Kommen Blogs und Nachrichten auf der Unternehmenswebseite zusammen?

Ich habe vor kurzem ein kleines IT-Unternehmen gegründet, dessen Hauptaufgaben darin bestehen werden, die Infrastruktur zu verwalten, sie auszulagern, kleine Anwendungen zu programmieren (und einige davon kostenlos zu veröffentlichen, andere zu kaufen), zu beraten und zu integrieren. Grundsätzlich kann ich alles tun, was ein IT-Unternehmen tun kann (am Anfang alleine, später mit Mitarbeitern).

Ich habe mich für eine Webseite für mein Unternehmen entschieden, kann mich aber nicht für ein paar Kleinigkeiten im Bereich Webdesign entscheiden. Ich möchte die Seite nicht überladen, damit sie gut aussieht, funktioniert und für potenzielle Kunden attraktiv ist.

Ich habe mich damals gefragt, ob Blog und Newsseite überhaupt koexistieren können oder sollten. Oder sollte alles in Form eines Blogs erfolgen (Nachrichten über den neuen Deal mit Client x, Nachrichten über das neue Programm, das mein Unternehmen veröffentlicht hat, aber auch Nachrichten darüber, dass neues Eset Smart Security herauskommt und von meinem Unternehmen als Reseller/Beratungstyp angeboten wird). Ich bin auch ein bisschen technisch versiert, also schreibe ich manchmal über Verwaltungsprobleme/programmierbezogene Dinge ... oder sollte ich es überspringen und das niemals auf der Unternehmenswebseite tun? Ich möchte, dass sich diese Firmenwebsite zu etwas weiterentwickelt als just einer anderen Firmenwebsite ... Oder ist es vielleicht besser, diese beiden zu trennen?

3
MadBoy

Du kannst alles tun, was du willst. Stellen Sie alles in den Blog, oder lassen Sie den Blog separat sein und haben Sie eine "News" -Seite. Sie werden viele Beispiele für beides finden und eines ist nicht unbedingt besser als das andere.

Was am wichtigsten ist, wenn der von Ihnen veröffentlichte Inhalt gut geschrieben ist und als "Qualitätsinhalt" angesehen wird. Wenn Sie in der Lage sind, qualitativ hochwertige Inhalte auf Ihrer Website zu veröffentlichen, erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, um gezielte Vertriebs-Leads zu erzielen. Vor allem, wenn Sie auf Suchphrasen mit "langem Schwanz" abzielen. Diese Leads neigen dazu, sehr gezielt zu sein.

Das einzige, was ich nicht in Ihre Website aufnehmen würde, sei es ein Blog oder etwas anderes, sind Inhalte, die sich nicht auf das beziehen, was Ihr Unternehmen tut. Nicht relevante Inhalte können potenzielle Kunden nur über die von Ihnen angebotenen Dienste verwirren und Leads anziehen, die keine potenziellen Kunden sind. Veröffentlichen Sie das an einer anderen Stelle, aber verlinken Sie jederzeit auf die Website/den Blog des Unternehmens, wenn etwas Halbrelevantes veröffentlicht wird.

3
John Conde