it-swarm.com.de

13.10 bleibt beim Aufwachen aus dem Standby-Modus hängen, es sei denn, er ist an der Konsole angehalten

Ich weiß, dass das Aufwachen aus dem Suspend-Modus ein Problem ist, aber dies scheint ein separater Fehler zu sein.

Wenn ich 13.10 auf HP Pavillion dv6 (AMD 6770M/fglrx 13.10.10) von x aussetze, wird es normal angehalten, friert jedoch beim Aufwachen ein. Ich bekomme einen schwarzen Bildschirm mit einem eingefrorenen Cursor.

Aber wenn ich mit Sudo pm-suspend von der Konsole aus suspendiere, wird es normal aktiviert und ich kann dann mein x mit zurückbekommen Ctrl+Alt+F7.

Wenn ich durch Schließen des Deckels unter x aufhänge, friert auch beim Aufwachen ein. Wenn ich durch Schließen des Deckels unter der Konsole pausiere, wird der Benutzer mit dem x (?) - Login und anschließend mit einer sauberen Sitzung geweckt.

AKTUALISIEREN. Ich habe mein Syslog, kern.log und pm-suspend.log überprüft. Es sieht so aus, als würden sie eine normale Suspend-Prozedur anzeigen, die normal abgeschlossen wird, gefolgt von vielen Leerzeilen (000s) und einer normalen Startprozedur nach einem Hard-Reset. Ich kann mich irren, aber für mich sieht es nach einer Kernel-Panik aus.

Auch wenn ich mit dbus ( Wie kann ich von der Kommandozeile aus suspend/hibernate? ) anstelle von pm-suspend ausschalte, ist das Ergebnis dasselbe.

12
Pavel

Anscheinend habe ich dasselbe Problem und mithilfe Ihrer Tests habe ich eine Problemumgehung gefunden. Erstellen Sie ein Skript, das vor dem Anhalten zur Konsole wechselt und nach dem Fortsetzen zurück wechselt.

Führen Sie in einem Terminal sudoedit /etc/pm/sleep.d/fglrx-fix aus und fügen Sie das folgende Skript ein. Machen Sie es anschließend ausführbar, indem Sie Sudo chmod u+x /etc/pm/sleep.d/fglrx-fix ausführen.

Skript:

#!/bin/bash
#Script kills autofs when going into standby to eliminate issues with it
case $1 in

suspend)
#suspending to RAM
    chvt 1
    echo "Going to sleep"
    sleep 1
;;
resume)
#resume from suspend 
    echo "try to resume"
    sleep 1
    chvt 7
;;       
esac    
18
Jan Brezina

Jan's Antwort funktionierte perfekt für mich, aber das Problem würde immer noch im Ruhezustand auftreten. Um dies zu beheben, habe ich einen kleinen Teil des Skripts geändert:

#!/bin/bash
#Script kills autofs when going into standby to eliminate issues with it
case $1 in

suspend|hibernate)  # instead of just "suspend"
#suspending to RAM
    chvt 1
    echo "Going to sleep"
    sleep 1
;;
resume|thaw)  # instead of just "resume"
#resume from suspend 
    echo "try to resume"
    sleep 1
    chvt 7
;;       
esac 
1
ido