it-swarm.com.de

Dell Studio 1737 Überhitzung

Ich verwende einen Dell Studio 1737-Laptop. Ich habe Linux und Windows vor kurzem für eine sehr lange Zeit ausgeführt. Ich habe ein Upgrade auf die 10.10-Distribution durchgeführt und seit dieser Distribution scheinen aus irgendeinem Grund alle Linuxer meinen Laptop auf die Spitze treiben zu wollen. Ich habe kürzlich ein Upgrade auf Ubuntu 12.04 durchgeführt, da es Kernel-Fixes für Überhitzungsprobleme enthält. 12.04 wird das System tatsächlich irgendwann abkühlen, aber nachdem die Fans so weit gelaufen sind, hört es sich an, als ob ein Düsenflugzeug abhebt und der Laptop meine Hände schwitzen lässt.

Bei dem Versuch, die Hitzeprobleme zu bekämpfen, habe ich Folgendes getan: Ich habe den Propriatery-Treiber für meinen ATI Mobility HD 3600 installiert. Ich habe sowohl den in den zusätzlichen Treibern als auch die neueste, beste Version von ATI ausprobiert. Wenn ich das nicht installiere, wird sich mein Laptop in wenigen Minuten überhitzen und ausschalten. Beide scheinen sich ähnlich zu verhalten, aber das Hitzeproblem bleibt bestehen.

Ich habe versucht, die CPU durch Installation des CPUFreq Indicator zu begrenzen. Dies verhindert, dass sich die Maschine abschaltet, aber es ist immer noch unangenehm, sich in der Nähe der Maschine aufzuhalten. Normalerweise arbeite ich im Energiesparmodus oder starte die CPU mit 1,6 GHz, um Sicherheitsfehler zu vermeiden.

Ich habe Sensors-Detect ausgeführt und hier sind die Ergebnisse:

[email protected]:~$ Sudo sensors-detect # sensors-detect revision 5984 (2011-07-10 21:22:53 +0200) # System: Dell Inc. Studio 1737 (laptop) # Board: Dell Inc. 0F237N

This program will help you determine which kernel modules you need to load to use lm_sensors most effectively. It is generally safe and recommended to accept the default answers to all questions, unless you know what you're doing.

Some south bridges, CPUs or memory controllers contain embedded sensors.
Do you want to scan for them? This is totally safe. (YES/no): y Module cpuid loaded successfully.
Silicon Integrated Systems SIS5595...                       No
VIA VT82C686 Integrated Sensors...                          No
VIA VT8231 Integrated Sensors...                            No
AMD K8 thermal sensors...                                   No
AMD Family 10h thermal sensors...                           No
AMD Family 11h thermal sensors...                           No
AMD Family 12h and 14h thermal sensors...                   No
AMD Family 15h thermal sensors...                           No
AMD Family 15h power sensors...                             No
Intel digital thermal sensor...                             Success!
     (driver `coretemp')
Intel AMB FB-DIMM thermal sensor...                         No
VIA C7 thermal sensor...                                    No
VIA Nano thermal sensor...                                  No

Some Super I/O chips contain embedded sensors. We have to write to standard I/O ports to probe them. This is usually safe.
Do you want to scan for Super I/O sensors? (YES/no): y Probing for Super-I/O at 0x2e/0x2f
Trying family `National Semiconductor/ITE'...               No
Trying family `SMSC'...                                     No
Trying family `VIA/Winbond/Nuvoton/Fintek'...               No
Trying family `ITE'...                                      No
Probing for Super-I/O at 0x4e/0x4f
Trying family `National Semiconductor/ITE'...               Yes
Found `ITE IT8512E/F/G Super IO'
     (but not activated)

Some hardware monitoring chips are accessible through the ISA I/O ports.
We have to write to arbitrary I/O ports to probe them. This is usually safe though. Yes, you do have ISA I/O ports even if you do not have any ISA slots! Do you want to scan the ISA I/O ports? (YES/no): y
Probing for `National Semiconductor LM78' at 0x290...       No
Probing for `National Semiconductor LM79' at 0x290...       No
Probing for `Winbond W83781D' at 0x290...                   No
Probing for `Winbond W83782D' at 0x290...                   No

Lastly, we can probe the I2C/SMBus adapters for connected hardware monitoring devices. This is the most risky part, and while it works reasonably well on most systems, it has been reported to cause trouble on some systems.
Do you want to probe the I2C/SMBus adapters now? (YES/no): y Using driver `i2c-i801' for device 0000:00:1f.3: Intel ICH9 Module i2c-i801 loaded successfully.
Module i2c-dev loaded successfully.

Now follows a summary of the probes I have just done.
Just press ENTER to continue:

Driver `coretemp':
   * Chip `Intel digital thermal sensor' (confidence: 9)

To load everything that is needed, add this to /etc/modules:
#----cut here----
# Chip drivers
coretemp
#----cut here----
If you have some drivers built into your kernel, the list above will contain too many modules. Skip the appropriate ones!

Do you want to add these lines automatically to /etc/modules? (yes/NO)y Successful!

Monitoring programs won't work until the needed modules are loaded. You may want to run 'service module-init-tools start'
to load them.

Unloading i2c-dev... OK
Unloading i2c-i801... OK
Unloading cpuid... OK

[email protected]:~$ Sudo service module-init-tools start module-init-tools stop/waiting

Ich habe auch versucht, i8k zu installieren, aber das hat nicht funktioniert, da es anscheinend nicht in der Lage war, mit der Hardware zu kommunizieren (wahrscheinlich für verschiedene Arten von Geräten).

Auch ich habe acpi -V ausgeführt und hier sind die Ergebnisse:

Battery 0: Full, 100%
Battery 0: design capacity 613 mAh, last full capacity 260 mAh = 42% Adapter 0: on-line Thermal 0: ok, 49.0 degrees C Thermal 0: trip point 0 switches to mode critical at temperature 100.0 degrees C Thermal 1: ok, 48.0 degrees C Thermal 1: trip point 0 switches to mode critical at temperature 100.0 degrees C Thermal 2: ok, 51.0 degrees C Thermal 2: trip point 0 switches to mode critical at temperature 100.0 degrees C Cooling 0: LCD 0 of 15 Cooling 1: Processor 0 of 10 Cooling 2: Processor 0 of 10

Ich bin gegen eine Wand gestoßen und weiß nicht, was ich jetzt tun soll. Jeder Rat wird geschätzt.

3
Sean

Das Problem wurde folgendermaßen behoben:

  1. Neuinstallation vom 12.04
  2. Ubuntu aktualisieren - Sudo apt-get update & Sudo apt-get upgrade von der Kommandozeile Install All Drivers (Ich habe den ATI-Treiber von ihrer Site aus installiert)
  3. Installieren Sie lm-Sensoren
  4. Installieren Sie cpufreq indicator
  5. Setzen Sie das cpufreq-Kennzeichen auf „On Demand“. Sensorerkennung ausführen (Ja zu allem)
  6. Installierte ACPI und Fancontrol
  7. Neustart - Zu diesem Zeitpunkt zeigte der Befehl sensors an, dass mein Computer kühl war (40-45 ° C), die Lüfter jedoch konstant liefen und der Computer immer noch viel zu heiß zum Berühren war.
  8. Nehmen Sie eine Dose Luft zu den Fans - dies war das letzte, was ich getan habe, und es hat das Problem tatsächlich behoben, obwohl Windows 7 die Fans nie hochgefahren hat. Als ich die Lüfter ausblase, hört die Überhitzung auf.

Damit war das Problem gelöst.

2
Sean