it-swarm.com.de

Wie kann ich einen VNC-Server starten, bevor ich mich anmelde?

Ich möchte x11vnc (oder einen anderen VNC-Server) auf meinem Desktop ausführen, finde aber keine Möglichkeit, es zu starten, bevor sich Benutzer anmelden. Als ich Vanilla Ubuntu 10.10 Vino verwendet habe, war dies standardmäßig der Fall. In Xubuntu finde ich jedoch keinen Weg, dies zu tun.

19
PHLAK

Normalerweise empfehle ich einen alternativen VNC-Server, x11vncserver oder FreeNX.

FreeNX Anleitung und Download von Informationen

x11 VNC und docs

Dies setzt voraus, dass VNC eingerichtet und lauffähig ist:

Kopieren Sie den folgenden Codeblock in /etc/init.d/vncserver. Am einfachsten kopieren Sie es in Ihre Zwischenablage, führen Sudo -i && cat > /etc/init.d/vncserver && exit in einem Terminal aus, fügen es ein und geben es ein Ctrl-D`. Stellen Sie sicher, dass Sie die Variable USER in den Benutzer ändern, unter dem der VNC-Server ausgeführt werden soll.

#!/bin/sh -e
### BEGIN INIT INFO
# Provides:          vncserver
# Required-Start:    networking
# Default-Start:     3 4 5
# Default-Stop:      0 6
### END INIT INFO

PATH="$PATH:/usr/X11R6/bin/"

# The Username:Group that will run VNC
export USER="mythtv"
#${RUNAS}

# The display that VNC will use
DISPLAY="1"

# Color depth (between 8 and 32)
DEPTH="16"

# The Desktop geometry to use.
#GEOMETRY="<WIDTH>x<HEIGHT>"
#GEOMETRY="800x600"
GEOMETRY="1024x768"
#GEOMETRY="1280x1024"

# The name that the VNC Desktop will have.
NAME="my-vnc-server"

OPTIONS="-name ${NAME} -depth ${DEPTH} -geometry ${GEOMETRY} :${DISPLAY}"

. /lib/lsb/init-functions

case "$1" in
start)
log_action_begin_msg "Starting vncserver for user '${USER}' on localhost:${DISPLAY}"
su ${USER} -c "/usr/bin/vncserver ${OPTIONS}"
;;

stop)
log_action_begin_msg "Stoping vncserver for user '${USER}' on localhost:${DISPLAY}"
su ${USER} -c "/usr/bin/vncserver -kill :${DISPLAY}"
;;

restart)
$0 stop
$0 start
;;
esac

exit 0

Machen Sie das Skript mit Sudo chmod +x /etc/init.d/vncserver ausführbar.

Führen Sie dann Sudo update-rc.d vncserver defaults aus. Dadurch werden die entsprechenden Symlinks zum vncserver-Skript hinzugefügt, sodass die Start- und Stoppbefehle zum entsprechenden Zeitpunkt gesendet werden.

Hinweis: Möglicherweise müssen Sie stattdessen Sudo update-rc.d vncserver 99 verwenden, wenn der Job zu früh im Startprozess ausgeführt wird.

Führen Sie Sudo /etc/init.d/vncserver start aus, um den Server ohne Neustart zu starten.

Stellen Sie schließlich über einen VNC-Client an Port 590X eine Verbindung zu Ihrem Server her, wobei X der Wert von "DISPLAY" im vncserver-Skript ist

Quelle

15
Ringtail

Meine Lösung:

  1. Rufen Sie die Desktopfreigabe auf, lassen Sie sie freigeben und geben Sie ein gutes Kennwort ein. (Klicken Sie auf "Aus", um Berechtigungen zuzulassen.)
  2. Rufen Sie den Bildschirm auf und stellen Sie ihn so ein, dass er nach 30 Sekunden gesperrt wird.
  3. Gehen Sie zu Benutzern und erlauben Sie eine automatische Anmeldung.

Der Vino-Server wird gestartet und Sie sollten in der Lage sein, eine Verbindung zu ihm herzustellen. Sie können ssh verwenden, um einen Tunnel für VNC zu erstellen, wenn Sie ihn sichern müssen (ich habe PuTTY verwendet und das hat sehr gut funktioniert). Sie können auch die Firewall aktivieren und nur Datenverkehr von einer bestimmten Adresse zulassen. Diese Lösung hat bei mir in über 20 Ubuntu-Boxen funktioniert.

4
Nick Santos

Was passiert, wenn Sie versuchen: (?)

vino-preferences

.. und füge dies in Autostarted Apps hinzu, um vino server zu starten:

/usr/lib/vino/vino-server

AKTUALISIEREN:

Versuche dies:

Starte einen VNC Server unter Ubuntu beim Booten

http://www.abdevelopment.ca/blog/start-vnc-server-ubuntu-boot

0
david6