it-swarm.com.de

Die Schriftwiedergabe in Firefox ist verschwommen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte ... also weiß jemand, wie man diese Unschärfe in Firefox behebt?

(Sie müssen mit der rechten Maustaste auf das Bild unten klicken, um es in voller Größe anzuzeigen. Es ist zu klein, um hier etwas zu sehen.)

1

Hinweis: Meine anderen Anwendungen (und der Nicht-Client-Bereich von Firefox, wie Sie auf dem Bildschirm sehen können) sind vollständig in Ordnung, daher ist es offensichtlich, dass Sie unter System-> Darstellung keine Korrekturen vornehmen und die Schriftarteinstellungen ändern die Situation.


Bearbeiten:

Es hilft auch nicht, dass Webseiten keine eigenen Schriftarten verwenden:

1

Sehen Sie, wie der obere noch schärfer ist?

Außerdem wird die Menüleiste von Firefox nicht so dargestellt wie der Seiteninhalt (Menüleiste unten, Seiteninhalt oben). Sie sind beide Segoe UI:

1

4
Mehrdad

In Ordnung, ich habe die Lösung gefunden:

Es lag alles daran, dass ich die Segoe-Benutzeroberfläche Light überall im System verwendete, aber Firefox verwendete die Segoe-Benutzeroberfläche Regular. Durch (hackisch) Ändern der Schriftart in About: Config habe ich es geschafft, sie so aussehen zu lassen, wie ich es wollte fast, aber jetzt ist der Schriftabstand zu gering und die Dinge sind zusammengequetscht.

Wenn jemand weiß, wie man den Abstand vergrößert, wäre das fantastisch! :)

4
Mehrdad

Ich habe zwei Jahre lang versucht, dieses Problem zu beheben, und meine einzige Lösung bestand darin, Firefox zu zwingen, meine ausgewählten Schriftarten zu verwenden. Nicht ideal, aber besser als die Firefox-Standardeinstellungen. Und das, was mich völlig verrückt macht, ist, dass, wenn Sie Opera unter Linux installieren und die Schriftwiedergabe mit derselben Seite in Firefox unter Windows vergleichen, die Seiten praktisch identisch aussehen.

Ich habe zuvor gefragt, und ich werde hier und jetzt noch einmal fragen: Wie kommt es, dass Firefox es unter Windows richtig macht und Opera es unter Linux richtig macht, aber Firefox kann es nicht direkt unter Linux?

Angesichts der Tatsache, dass Opera es richtig macht, würde ich sagen, dass dies kein Problem mit Systemschriftarten ist, insbesondere da auf meiner Linux-Box ein vollständiger Satz von Microsoft TTF-Schriftarten installiert ist. Die Webseite teilt dem Browser mit, welche Schriftarten verwendet werden sollen, und der Browser sollte sie verwenden - wenn Opera sie auf meinem System finden und verwenden kann, sollte FF dies auch tun. Dies ist ein FIREFOX-BUG, den ich ihnen vor langer Zeit gemeldet habe, und nach mindestens zwei Jahren ist es längst vorbei, dass sie sich zusammengetan und den Fehler behoben haben.

1
jenningsthecat

Dies kann auch passieren, wenn Microsoft-Schriftarten nicht verfügbar sind. Installieren Sie MScoreture-Schriftarten.

Sudo apt-get install msttcorefonts

1
Vivek Sharma

Linux und Windows rendern Schriftarten unterschiedlich, sodass Sie nicht erwarten können, dass Windows und Ubuntu dieselbe Schriftart rendern. Dies ist auch ein Problem auf dem Mac, und es gibt viele Artikel, in denen der Unterschied erörtert wird.

Im Allgemeinen ist dieser Wikipedia-Artikel ein guter Ausgangspunkt zum Lesen

Wenn Sie gestört sind, können Sie mit dem Abschnitt "Andeutungen" in den Gnome-Darstellungseinstellungen (Registerkarte "Schrift") spielen.

PS: Um die Tatsache zu veranschaulichen, dass dies kein Firefox-Problem ist, ist hier ein Screenshot, den ich in gEdit mit der Schriftart Arial 10pt erstellt habe. Sie werden sehen, dass es genauso gerendert wird wie in dem von Ihnen geposteten Firefox-Screenshot:

Screenshot from gEdit

Ein weiterer Screenshot, jetzt gedit und FF nebeneinander:

FF vs gEdit

1

Mehrdad: Ich denke, Sie haben jetzt Ihre eigene Frage beantwortet (die beiden Screenshots zeigen unterschiedliche Schriftarten/Strichstärken)!

Die Hauptlektion hier ist, dass Firefox derzeit seine eigene Sache mit dem Rendern von Schriftarten macht und nicht dieselben in GNOME oder KDE festgelegten Schrifteinstellungen übernimmt. Es gibt den Fehler # 621198 (" Kontrollkästchen + X/Fontconfig/Gtk +/Firefox/Chrom/Konq/Qt/KDE-Wiedergabeeinstellungen harmonisieren ") um das zu beheben.

Zum Thema der Einstellungen für die Schriftwiedergabe selbst; es ist sehr subjektiv. Ein Display mit niedriger Auflösung (im Vergleich zu einem Laserdrucker mit 600 DPI) verfügt nicht über genügend Pixel, um die Glyphen in ihrer ursprünglichen Form wiederzugeben. Die Auswahlmöglichkeiten bestehen entweder darin, den Text mit einem Anti-Alias ​​/ Graustufen-Effekt zu versehen oder den Text absichtlich so zu verzerren, dass er in das Pixelraster passt ("Hinweis" genannt).

  • Geometrische Genauigkeit (auch "verschwommen" genannt) ist der historische Standard für Mac OSX
  • Mitten drin (auch bekannt als "leichter Hinweis") ist der historische Ubuntu-Standard
  • Vollständig angedeutet (auch "scharf" genannt) ist der historische Standard von MS Windows

Die Leute bevorzugen das, was sie gewohnt sind. Man kann gleichermaßen argumentieren, dass jeder besser/schlechter ist als der andere. Ubuntu wird mit einer Standardeinstellung in der Mitte der beiden Extreme ausgeliefert, wobei die Standardeinstellung nur in vertikaler Richtung angewendet wird.

Darüber hinaus verwenden die meisten Plattformen jetzt unterpixel Rendering, bei dem die Ausrichtung und die physikalischen Eigenschaften des Monitors berücksichtigt werden, um zu versuchen, mehr Details in den Buchstaben anzuzeigen - auf Kosten von Farbsäumen. Sie können all diese Einstellungen unter Ubuntu nach Ihren Wünschen konfigurieren. Derzeit müssen Sie sie jedoch für Firefox/Chromium erneut anwenden, bis der obige Fehler behoben ist.

1
sladen

https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=59507 Post # 3.

Ich weiß nicht warum, aber es hat das Rendering meiner Firefox-Schrift korrigiert.

0
Andy

Stellen Sie sicher, dass kein Zoom aktiv ist (Strg + 0)

0
Pit

Haben Sie versucht, die gefundene .fonts.conf-Datei auszutauschen am Ende dieser Seite im Ubuntu-Wiki .

Hier ist eine Beschreibung des Problems, das sich nach Ihrem anhört:

Ich arbeite derzeit an Schriftarteinstellungen in XML (.fonts.conf). Ich habe festgestellt, dass nach der Installation von msttcorefonts die Dinge in Firefox nicht mehr so ​​gut aussehen. Die meisten Webseiten fordern Arial an, das nicht allzu gut angedeutet und geglättet wird, insbesondere auf LCD Bildschirmen. Ich persönlich bevorzuge den "scharfen", nicht geglätteten Look. Mir ist auch aufgefallen, dass viele Benutzer von Windows® in den Foren nachfragen, ob Schriftarten so aussehen sollen.

0
frabjous

Nun, ich habe .font_config gelöscht und neu gestartet. Scheint das Problem zu beheben.

Bearbeiten von Kommentar:

Endlich! Ich habe eine Lösung gefunden, die für mich funktioniert. Das Problem liegt anscheinend bei der Ubuntu-Schriftfamilie. Ich ging zu System> Preferences> Appearance> Fonts und änderte die Fonts in etwas anderes als Ubuntus eigene, z. Sans, Serif usw. usw. Hoffentlich funktioniert das auch für euch. - 11. Juli um 18:25 Uhr

0
Atle