it-swarm.com.de

Welche Benutzereinstellungen steuern den Audiozugriff?

Mit einem regelmäßig aktualisierten 10.04 LTS haben wir ein seltsames Problem beim Zugriff auf Audio mit pulseaudio 0.9.22. Audiogerät ist ATI Technologies Inc SBx00 Azalia (Intel HDA)

  • Login Benutzer1 nach dem Neustart: Ton OK
  • Login Benutzer2 nach dem Neustart: Ton OK
  • Login Benutzer1 dann Benutzer2 : Ton OK: Beide haben Ton

aber

  • Login Benutzer2 dann Benutzer1 : nur Benutzer2 hat Ton
  • Login Benutzer2 nach dem Booten, Logout Benutzer2 , dann Login Benutzer1 : kein Ton

und

  • Login Benutzer3 dann Benutzer1 : alles ist gut!

In den beiden letzteren Fällen erhält Benutzer1 wiederholte Fehler im Syslog:

protocol-native.c: Denied access to client with invalid authorization data

Diese Fehler verschwinden erst, nachdem pulseaudio von Benutzer1 manuell in einem Terminal gestartet wurde. Dann ist der Audiozugriff für beide in Ordnung. Es ist ein Fehler module-alsa-card.c: Failed to find a working profile aufgetreten, aber die Tonausgabe ist in Ordnung.


Wir sind beide kein Mitglied der Audio Group. Das Löschen von ~/.Pulse aus beiden Konten hat keine Auswirkungen auf dieses Verhalten.

Das Problem begann in 9.10 Karmic und war auch nach einem Upgrade auf 10.04 Lucid LTS noch vorhanden. Dies weist darauf hin, dass einige fehlerhafte Einstellungen die Upgrades überstanden haben.

Die Abhängigkeit der Benutzer von der Startreihenfolge weist darauf hin, dass möglicherweise andere benutzerspezifische Einstellungen erforderlich sind. Wir wissen jedoch nicht, wo wir mit der Suche beginnen sollen. Aus Tests mit 3 Benutzern geht hervor, dass nur die Einstellungen für Benutzer2 fehlerhaft sind .


Das Laden der pulseaudio-Module module-esound-protocol-unix und module-native-protocol-unix mit der Option auth-anonymous=1 in default.pa und system.pa hat dieses Verhalten nicht geändert. Es hat auch nicht geholfen, die pulseaudio-Cookies ~/.esd_auth und ~/.Pulse-cookie von beiden Benutzern zu löschen.

Hier ist unser default.pa und unser system.pa hinzugefügt.


Vorschläge 1) bis 8) von Antwort unten haben keine Änderung vorgenommen (Ausführen von pulseaudio im Systemmodus war nicht möglich), aber den externen Lautsprecher ausstecken, neu starten, den Lautsprecher wieder einstecken und von Benutzer1 aus neu starten hat den Trick gemacht.

Es ist immer noch unklar, wo diese Hardware-Informationen (fälschlicherweise) gespeichert wurden und warum sie nur ein Benutzerkonto betrafen.

12
Takkat

1) Würden Sie dies bitte mit user1 versuchen:

Sudo gpasswd -a user1 Pulse-access 
 Sudo gpasswd -a user1 Pulse-rt 
 Sudo gpasswd -a Pulse Audio

2) Haben Sie das versucht?

"editiere /usr/local/etc/Pulse/system.pa und füge hinzu:

load-module module-native-protocol-unix auth-anonymous=1

Hinweis: https://tango.0pointer.de/pipermail/pulseaudio-discuss/2009-January/002942.html


3) Versuchen Sie, pulseaudio im Systemmodus auszuführen

Referenz: https://bugzilla.redhat.com/attachment.cgi?id=262541


4) Stellen Sie sicher, dass Benutzer2 pulseaudio nicht als root ausführt


5) Entfernen Sie Anwendungen von Benutzer2, die möglicherweise keine Audiodaten freigeben (z. B. Schüchternheit).


6) Durchlaufen Sie ~/.asoundrc und /etc/asound.conf, falls vorhanden


7) Überprüfen Sie, ob " the evil libflashsupport library " installiert ist. So deinstallieren Sie:

 Sudo aptitude purge libflashsupport flashplugin-nonfree-extrasound  

8) Systemweites Starten des pulseaudio-Dämons:

gksu gedit /etc/default/pulseaudio  

Ändern Sie "PULSEAUDIO_SYSTEM_START = 0" in "PULSEAUDIO_SYSTEM_START = 1".

9) Ziehen Sie die Audiohardware wie externe Lautsprecher heraus und starten Sie den Computer neu.


16
desgua